22.01.16 17:59 Uhr
 260
 

Davos: Militärpolizei schickt koksende Soldaten nach Hause

Beim aktuellen Weltwirtschaftsforum in Davos sollen Tausende Soldaten die Gäste beschützen.

Doch mehrere von ihnen wurden nun von der Militärpolizei beim Koksen und Kiffen erwischt: Zwölf hätten Cannabis konsumiert, fünf von ihnen zusätzlich noch Kokain.

Zudem soll es einmal fast eine Tragödie gegeben haben, nachdem sich zufällig ein Schuss löste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Soldaten, Davos, Militärpolizei
Quelle: nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich zu Gabriels Stinkefinger: "Mir geht es bei dem linken Pack genau so"
TTIP - Sigmar Gabriel hält Verhandlungen für faktisch gescheitert
Armenien-Resolution: Staatsminister verweist bei Türkei-Besuch auf deutsche Mitschuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2016 15:31 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das haben wir früher auch in Davos(nixkostet) gemacht.
Gut, ich war da zum Skispaß. Schön mit der Parsennbahn hoch und auf den Kufen ne Line gezogen; kurz danach oben auf dem Weissfluhgipfel die Gondel gutduftend hinterlassen und die Abfahrt nach Klosters genossen - teilweise sogar alleine auf der Piste. Kann aber auch sein, daß uns das nur so vorgekommen ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Löst das Forschungszentrum CERN durch Neutrinos-Schüsse Erdbeben aus?
Flüchtlings- und Migrantenkriminalität
Weltweit boomen nun Burkini-Verkäufe im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?