22.01.16 16:15 Uhr
 427
 

Facharzt: Schnellere Termine - Servicestellen starten am Montag

Patienten sollen künftig nicht mehr so lange auf einen Facharzttermin warten müssen. Ab Montag starten offiziell die neuen Termineservicestellen, die gesetzlich Versicherten mit einer Überweisung innerhalb einer Woche einen Termin vorschlagen müssen.

Die Wartezeit auf den Termin darf höchstens vier Wochen betragen.

Die Servicestellen werden bei den regionalen Kassenärztlichen Vereinigungen eingerichtet. Die Pflicht zur Vermittlung eines Termins gilt nicht für Routineuntersuchungen und bei Bagatellerkrankungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Termin, Montag, Facharzt
Quelle: heute.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu viele dicke Kinder: Chile beschließt Verbot von Schokolade
Luftverschmutzung führt zu über sechs Millionen Toten jährlich
USA: Nach Amöbeninfektion stirbt 18-Jährige an Hirnzerstörung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2016 17:27 Uhr von alter.mann
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
katze,
dein zweiter satz war genau mein gedanke; bitte hier ihr termin: nächste woche bei doc in x, 23km weg...
hauptsache vermittlung erfüllt.

übrigens analog zu den kitas..." hier haben sie einen platz. was, zu weit von der wohnung? ihr problem."

gruß
Kommentar ansehen
22.01.2016 19:22 Uhr von mAdmin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
perfekt, noch mehr facharzttourismus seitens völlig verdrehter patienten und entsprechender erwartungshaltung.

fand das zuweiserprinzip deutlich besser. wikipedia ist eben nicht immer der beste ratgeber. sollten dadurch aber strukturschwache praxen profitieren, solls mir recht sein.
Kommentar ansehen
23.01.2016 10:58 Uhr von tsunami13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Pflicht zur Vermittlung eines Termins gilt nicht für Routineuntersuchungen und bei Bagatellerkrankungen."
Also wieder ne Mogelpackung. Wie immer bei unserer lieben lieben Regierung. Wie beim Mindestlohn und den ganzen Privatisierungen, dem Euro oh T vergessen.
Kommentar ansehen
23.01.2016 12:00 Uhr von Kaldores
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich reduziert das dann auch die wachsende Zahl an "Akkord-Praxen".

War letztens 2 mal beim Orthopäden, insgesamt weniger als 4 Minuten Sprechzeit. Natürlich kam auch nichts ordentliches bei raus... (München)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ryanair nach Brexit - Keine neuen Flugzeuge nach Großbritannien
E-Plus: "Highspeed für jedermann" endet am 30. Juni
Päpstliche Party im Vatikan zum 65. Priesterjubiläum von Benedikt VXI.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?