22.01.16 13:57 Uhr
 445
 

Koblenz: Bei Verkehrskontrolle staunen die Polizisten

So etwas hatten selbst die Polizisten mit langjähriger Diensterfahrung noch nicht gesehen. Eine Streifenwagenbesatzung bemerkte einen ungewöhnlich "reparierten" VW Golf und kontrollierte diesen.

Da dem Besitzer des Fahrzeugs vermutlich ein Ersatzrad für sein Gefährt fehlte, funktionierte dieser ein Rollbrett als Ersatz um.

Damit auch alles sicher war, wurde das Rollbrett zusätzlich mit einem Seil am Dachgepäckträger gesichert. Das Auto wurde sichergestellt. Der Fahrer sah schliesslich seinen Fehler ein und bekommt nun eine Anzeige, welche ein Bußgeld und Punkte nach sich ziehen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fraro
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Koblenz, Polizisten, Verkehrskontrolle
Quelle: presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2016 14:05 Uhr von ted1405
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Halte ich für eine glatte Lüge ...

Vor 20 Jahren vielleicht, als die Straßen noch in Ordnung und die Autobahn noch grenzenloser Freiheit entsprach. Heute aber wäre der Mann mit seinem Gefährt bereits am ersten Schlagloch hängen geblieben ... also wahrscheinlich spätestens an seiner Garagenausfahrt!


Immer wieder erstaunlich, auf welche Ideen manche Menschen kommen. Würde mich einmal interessieren, ob er das als "Dauereinrichtung" geplant hatte oder nur um sein Auto mal eben 100 Meter weiter bis zur Werkstatt zu bringen?
Der Knaller wäre jetzt noch gewesen, wenn sie ihn damit auf der Autobahn gestoppt hätten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?