22.01.16 12:08 Uhr
 3.635
 

Skurrile Autoextras: Was die Hersteller für Geld alles einbauen

High-End-Soundanlagen oder Massagesitze gehören mittlerweile bei vielen Automobilherstellern zur Extraausstattung. Doch es gibt da noch die besonders skurrilen Angebote, wie zum Beispiel im Fall eines 7er BMW. Der Wagen wurde für stolze 320.000 Euro mit reichlich Silber ausgestattet.

Bei Mercedes bietet man für das S-Klasse Coupé funkelnde Swarovski-Glaskristalle im Scheinwerfer und im Kühlergrill an.

Beim Skoda kann man bequem den Regenschirm in der Tür verschwinden lassen. Erfunden wurde dies allerdings von Rolls-Royce. Die Briten haben allerdings auch an ein Gebläse gedacht, damit ein nasser Regenschirm schneller trocknen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Hersteller, Ausstattung
Quelle: auto-service.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2016 13:39 Uhr von learchos
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Polat
Dein Kommentar wirkt irgendwie sinnlos!
Kommentar ansehen
22.01.2016 13:59 Uhr von Infidel
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Polat sind das die Stimmen sind nur in deinem Kopf.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend