22.01.16 09:41 Uhr
 946
 

Dash-Cams: Deutsche Versicherer für Zulassung von neuartigen Kameras

Bislang befinden sich die sogenannten "Dash-Cams" in einer rechtliche Grauzone. Einerseits liefern sie nützliche Erkenntnisse bei Unfällen, andererseits verstoßen diese Kameras gegen den Datenschutz.

Nun hat sich der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zu Wort gemeldet und eine Zulassung dieser Kameras gefordert. Neue Kameras würden immer nur einen kurzen Zeitraum speichern und ältere Aufnahmen löschen. Und diese Kameras sollten offiziell zugelassen werden.

Derartige Videoaufnahmen würden gut auswertbare Informationen liefern und so eine Menge Kosten sparen, so Uwe Cremerius, Leiter der Kommission Kraftfahrt Schaden im GDV.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Zulassung, Versicherer, Dash-Cam
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BUND geht gegen Dieselautos vor
Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen
Berauschte BMW-Mitarbeiter legen Produktion lahm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2016 10:09 Uhr von kiffw
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Hab schon länger eine im Auto und finde es eine feine Sache. Der Datenschutz sollte nicht mit der Aufklärung einer Straftat kollidieren.
Kommentar ansehen
22.01.2016 10:10 Uhr von Schlappeseppel
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Versicherer sind für alles womit man sich vor Zahlungen drücken kann.
Kommentar ansehen
22.01.2016 10:41 Uhr von alex070
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@kiffw

"Hab schon länger eine im Auto und finde es eine feine Sache. Der Datenschutz sollte nicht mit der Aufklärung einer Straftat kollidieren. "

Tut er aber fast zwangsläufig immer. Mit deiner Forderung könnte man alles Kameraüberwachen und jeden Menschen ein GPS-Armband anbinden.
Kommentar ansehen
22.01.2016 11:20 Uhr von Brain.exe
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Karlkloss echt die Pädo Karte? Weil sie das ja heute und die letzten 30 Jahre nicht konnten oder was? Und Paparazzi machen das andauernd, auch schon lange vor der Dashcam.
Kommentar ansehen
22.01.2016 12:18 Uhr von Xamb
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
ich hasse Kameras
Kommentar ansehen
22.01.2016 17:56 Uhr von Fernfahrer-ohne-Job
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch komisch wenn der Staat uns überall überwacht mit Kameras um Straftäter zu überführen dann ist es erlaubt wenn ich mich schützen will ist es Verboten. Und wenn einer was ins IT stellt so kann er auch ermittelt werden. So könnte man Zeit und Kosten sparen wenn man vor Gericht mal Recht bekommen möchte und nicht nur ein Urteil! Und Datenschutz? Datenschutz ist nur dafür da um uns daran zu Hindern zu erfahren welche Daten über uns gespeichert sind.
Kommentar ansehen
22.01.2016 19:31 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Datenschutz...BLA BLA

Aber halb Deutschland via Kamera überwachen lassen.

Ich hasse diese Doppelmoral...
Kommentar ansehen
23.01.2016 05:07 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fernfahrer-ohne-Job,
vor allem ist sowas in so gut wie jedem ANDEREN Land erlaubt- es gibt nur ca. 3 Länder weltweit mit einem ähnlichen Verbot.

Aber hier ist es ja schon ein Problem, wenn man sich Häuserfassaden im Netz ansehen kann- weil Einbrecher inzwichen ja auch Internet haben...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?