21.01.16 16:24 Uhr
 3.763
 

Russland: Medien verbreiten Angst und Falschmeldungen über Flüchtlinge

Die russischen Medien greifen immer öfter Falschmeldungen aus Deutschland auf, die Angst vor Flüchtlingen schüren sollen.

So wird über die angebliche und von der Polizei bereits dementierte Vergewaltigung einer 13-Jährigen berichtet und behauptet, dies sei kein Einzelfall.

Der russische Staatssender Erster Kanal spricht davon, in Deutschland würden solche Nachrichten "vertuscht, um Panik zu vermeiden".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Angst, Flüchtling
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2016 16:33 Uhr von Katerle
 
+49 | -8
 
ANZEIGEN
Man schaue sich die Quelle an und weiß sofort was man von einer solchen Meldung zu halten hat.
Kommentar ansehen
21.01.2016 16:34 Uhr von Golan
 
+55 | -4
 
ANZEIGEN
Als wenn unsere Medien so viel besser wären.

Über Straftaten von Flüchtlingen wurde jahrelang kaum oder überhaupt nicht berichtet, es wurde Angst von einer angeblichen Welle rechter Gewalt geschürt, Bürger wurden denunziert und gedemütigt (Klingelaktion der Bild) etc etc.

Der Spiegel sollte mal in denselben gucken bevor er mit dem Finger auf andere zeigt.
Kommentar ansehen
21.01.2016 16:48 Uhr von magnificus
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Die lieben Medien.

Die Menschen auf Kurs bringen, hier und da immer das gleiche.
Kommentar ansehen
21.01.2016 16:50 Uhr von CommanderRitchie
 
+35 | -7
 
ANZEIGEN
"Russland: Medien verbreiten Angst und Falschmeldungen über Flüchtlinge"

Ja,ja... da wird - ausgerechnet von der deutschen Presse - die Wahrheit als Lüge diffamiert...

Oh my Goodness...
Kommentar ansehen
21.01.2016 16:54 Uhr von Tingting
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@Blindlist

...genauso werden rechte Übergriffe, angriffe auf asylantenheime mit molotvcocktails auch nicht erwähnt!

Wir leben in einer Traumwelt!
Kommentar ansehen
21.01.2016 16:55 Uhr von CrowsClaw
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Wer weiß es besser?

Russische Medien, oder die deutsche Staatsanwaltschaft...

Eigentlich gibt es da nur eine richtige Antwort.
Eine der genannten Parteien hat Einsicht in die laufenden Ermittlungen.
Kommentar ansehen
21.01.2016 16:56 Uhr von Brotmitkaese
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Das Problem ist ja das es Durchaus "Flüchtlinge" gibt (nicht alle) die hier in Deutschland Straftaten begehen.

Und ja einiges davon wird nicht im TV gezeigt, ausser es lässt sich nicht vermeiden wie im Fall Köln!!!

Somit haben die Russischen Medien schon Recht damit.

Und übrigens sind Laut unserer Regierung nur 1/3 der Flüchtlinge aus einem Kriegsland wie z.B. Syrien, der Rest sind Mitläufer auf dem Weg ins Land aus Milch und Honig..^^
Kommentar ansehen
21.01.2016 17:09 Uhr von hasennase
 
+8 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.01.2016 18:03 Uhr von Imogmi
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
das ist genauso wie die deutschen Medien einem weismachen wollen das alle, wirklich alle Flüchtlinge friedlich, Akademiker, Ärzte. Ingenieure, Dipl.-Wissenschaftler sind, und die anderen über eine sehr gute Ausbildung verfügen.
Natürlich verabscheuen sie jegliche gewaltanwendung weil sie ja aus einem Kriegsgebiet und vor der Gewalt geflohen sind.

Aber leider trifft dies auf nur einen kleinen Bruchteil unserer Neuankömmlinge zu, was ist aber mit den anderen 95 %, was haben uns die deutschen Medien da verheimlicht bzw. nicht veröffentlicht und auf welche Anweisung ?

Vor allem wen man sich verschiedene Nachrichten aus div. Ländern ansieht, weiß man was man von den deutschen Medien zu halten hat.
Nur warum sollten die russ. Medien diese real geschehenen Taten verschleiern, sie haben nichts davon und die russ. Bevölkerung weiß schon länger was sie von den "Flüchtlingen" zu halten hat, sind ja genügend den Umweg über Russland gegangen.
Kommentar ansehen
21.01.2016 18:08 Uhr von Karlchenfan
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Komisch,komisch,letzter Kenntnisstand den ich habe,ist das ein unabhängiger Arzt Vergewaltigungsspuren gefunden hat,das ein 13 jähriges Mädchen ALLEINE ohne das Familienmitglieder zu ihr durften,ohne Rechtsbeistand drei Stunden lang von der Polizei vernommen wurde,schließlich zusammenbrach unter soviel Druck und den Sherriffs alles gesagt hat,was die von ihr hören wollten.

Ich weiß ja nicht,wo die Berliner Polizei so lebt,aber in dem Land,in dem ich großgeworden bin,ist eine Vernehmung Minderjähriger nicht zulässig,wenn nicht mindestens einer der Erziehungsberechtigten anwesend ist.

Die Polizei hat sowieso eine etwas rechtsfremde Auffassung von oben mitbekommen,die nehmen Zuwanderer nach erwiesenen Straftaten nicht fest (weil sie dann einem Haftrichter vorgeführt werden müssen,nur der kann eine Festnahme wieder aufheben,aber dann findet der Vorgang einen Eintrag in der Statistik),sondern es wird was von Gewahrsamsnahme gefaselt,da muss man dann keinen Vorgang zu schreiben,weil man die Figuren dann nach drohen mit Zeigefinger wieder laufen lassen kann.

Solltet ihr,durch welch blöden Zufall auch immer,in die Verlegenheit geraten,Zeuge einer strafbaren Handlung geworden zu sein und ihr unterbindet entweder diese vor Vollendung oder verhindert die Flucht des Täters-das ist IMMER durch den Notwehrparagraphen abgesichert.
Daztu kommt dann der § 127(1) StPO die sogenannte Jedermann-Festnahme.Auch das ist keine Freiheitsberaubung sondern eine per Gesetz geregelte Sachlage.

Lustig allerdings daran ist,das auch diese Festnahme NUR durch einen Haftrichter aufgehoben werden kann.Lasst Euch also ein Übernahme Protokoll der Poliziten ausstellen,sofort und auf der Stelle,die den Bambusen von Euch übernehmen.
Das steht Euch zu,ohne Ausrede.Und wenn ihr nicht so voll des Vertrauens mit der Polizei seit,folgt denen unbemerkt zur Wache,wenn der Festgenommene da gleich wieder rausspaziert,hat der den Haftrichter nie gesehen.Wenn ihr ganz abgewichst seid,kassiert ihr die Type gleich am Hinterausgang wieder ein,schleppt den wieder zum Vordereingang in die Wache hinein und stellt die Polizisten und den Wachhabenden zur Rede.Wenn die den laufen gelassen haben,sind das Begünstigung und Strafvereitelung im Amt,Verstoß gegen die StPO (Strafprozessordnung).
Jetzt werden die den einlochen,garantiert.Nicht schüchtern sein,das ist geltendes Recht,und wenn es den Justizministerclowns tausend Jahre lang nicht schmeckt,ist so
Kommentar ansehen
21.01.2016 18:53 Uhr von Prrrrinz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wem will man da wohl eher glauben ???
Kommentar ansehen
21.01.2016 19:42 Uhr von shadow#
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Russland sollte endlich Taten folgen lassen, und den besorgten Deutschen umgehend die russische Staatsbürgerschaft anbieten!
Kommentar ansehen
21.01.2016 20:42 Uhr von TendenzRot
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@Karlchenfan

> Komisch,komisch,letzter Kenntnisstand den ich habe, ....

Ich wäre gern genauso klug wie du. Um meinen Kenntnisstand dem deinigen anzugleichen, würde ich dich bitten mir die Quellen deiner Weisheit offen zu legen.
Kommentar ansehen
21.01.2016 20:48 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@Imogmi

> das ist genauso wie die deutschen Medien einem weismachen
> wollen das alle, wirklich alle Flüchtlinge friedlich, Akademiker,
> Ärzte. Ingenieure, Dipl.-Wissenschaftler sind, und die anderen
> über eine sehr gute Ausbildung verfügen.

Da hast du doch sicher ein Beispiel, oder? Eins würde reichen.
Kommentar ansehen
21.01.2016 21:13 Uhr von hellboy13
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Short News in Sachen Propaganda gegen Russland vorn mit dabei . Ist der Innhalt der Deutschen Medien. Wo ist die News?
Kommentar ansehen
21.01.2016 21:43 Uhr von hasennase
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@NurausVerzweiflung

ist ja spannened die du dich wieder selber demontierst aber versuche es doch einfach mal mit einem sachlichen beitrag. dein diffamierungen peinlich und lassen dich noch dämlicher aussehen als du eh schon bist.
Kommentar ansehen
21.01.2016 22:17 Uhr von AMB
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das einzige Problem, daß in dieser Nachricht enthalten ist deutet eher darauf hin, daß sie jetzt offen berichten, was bei uns bislang vertuscht wurde und jetzt, so hoffe ich nicht mehr vertuscht wird.

Da es ja den Fall gegeben hat und es sich um ein Russisches Mädchen handelt, sollte man zumindest meinen, daß sie nicht Angst schüren, sondern nur warnend informieren wollen.

In Russland glaube ich würde so was wie Köln nicht passieren. Dort passiert anderes aber das liegt eher daran, daß der Russe an sich gewaltbereiter ist. Das jedoch glaube ich würde nicht passieren, weil die Flüchtlinge selbst wüßten, daß sie es nicht überleben würden.

In Russland wird ein Mann, der einen Fluglotsen ersticht weil dieser nicht richtig aufgepaßt hat bejubelt. So was ist bei uns anders. Aber eben aus diesem Grund würde jemand, der seine Familie und seine Frau und Kinder rächt eher geachtet. Bei uns werden Menschen, die nur solidarität zu den Frauen die Vergewaltigt wurden zeigen wollen nieder geknüppelt und dabei ist es gewiss egal ob man sie nun rechts einstuft oder nicht. Allerdings hat sich ja nun vielleicht etwas geändert und zumindest in Hamburg hat man mal ein paar Täter dingsfest gemacht.

Bleibt abzuwarten wie es weiter geht.
Kommentar ansehen
21.01.2016 22:31 Uhr von Karlchenfan
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ok,letzter Erkenntnisstand ist,das jetzt weitere Beleuchtung zu dem Vorgang durch Presse erfolgt.Gut den traue ich mittlerweile auch nicht weiter als ich ihnen nachschauen kann,egal,ob an der Story in der Form,wie ich sie aus Berlin vernommen hab (ich lebe da Gott sei Dank nicht),nun hier geschraubt und da gedreht wurde,Tatsache ist,das das Mädel ist 13 Jahre alt,da hat der Staatsanwalt immer noch den Daumen drauf,damit ist und bleibt das immer noch Unzucht mit Minderjährigen,egal ob einvernehmlich oder peng.
Der Weg für LaLüLa ist ganz eindeutig,das ist eine Straftat.
Ich habe sowohl das Video auf ok.ru gesehen als auch den YouTubeschnitt,beide Male ist die Cousine nicht zu Unrecht stinkesauer.

Zu Neu 3x5

Wenn du keine Ahnung hast--->Dieter Nuhr.

Eine Festnahme,egal ob nach Abs.1 oder 2 ist eine strafprozessuale Maßnahme,da hat die Polizei keinerlei rechtliche Befugnis,diese wieder aufzuheben,die dürfen die nach Abs.1 (jedermann) nur nochmal erhöhen auf Abs.2 (Strafverfolgungsbehörden)einen anderen Spielraum haben die nicht.Richtig ist,24 Std. Frist,dann MUSS der Beschuldigte einem Richter vorgeführt worden sein.Der legt dann weiteres Vorgehen fest.Das ist genau so vorgegeben.Wirst du zu Unrecht festgenommen,was die Polizei aus der Augenblicksentscheidung nicht immer abschätzen kann,dann hat dieser Richter Blick auf die Aktenlage und die Entscheidungshoheit,reicht zum weiteren Verbleib in der Haft oder reicht nicht oder ist nach diesen bis zu 24 Stunden der angedachte Festnahmegrund hinfällig,weil wiederlegt.
Aber genau dafür ist die Instanz Haftrichter eingerichtet worden.Wie soll dich ein Sherriff aus der Zelle wieder rauslassen,mit "April,April"?
Zelle heißt erstmal bleibst du da,volles Programm, Minna, Überführung in eine Haftanstalt, Bilder, Erkennungsdienst mit Fingerabdrücken,Gürtel abgeben,Schmuck,Schuhbänder etc.Ende Gelände.
Wie bitte soll ein Schupo entscheiden,ob es eine Fluchtgefahr oder gar eine Verdunklungsgefahr gibt?Kann er nicht,darf er nicht-das ist einzig und allein eine Sache der Judikative,der Polizist ist lediglich ausführendes Organ (Exekutive).Die haben Straftaten zu ermitteln,nicht diese zu bewerten,was man eventuell so einigen Verkehrsstaffelmittgliedern noch mal nahe bringen sollte,eine Entscheidungsmöglichkeit haben die nur in sofern,als das sie über du kommst mit oder du bist so unbeteiligt,das man dir glaubt und dich laufen läßt entscheiden können.Im Zweifel gehst du erstmal mit.
Glaube keinem Krimi,da wird auch auf Autos geschossen,hinter dem sich die Helden verstecken und nie,niemals werden die getroffen.Alles Spinnerei.Und wenn die einen Inhaftierten laufen lassen,dann bekomm ich immer Magenschmerzen.

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]
Kommentar ansehen
22.01.2016 00:32 Uhr von ruediger18
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist da jetzt die Falschmeldung?
Kommentar ansehen
22.01.2016 02:43 Uhr von AMB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich stelle mir das so vor. 13 Jahre altes Mädchen wird gefunden und kommt zur Polizei. Dort klagt es, daß es vergewaltigt wurde und man frägt es, wie das gelaufen ist.

Jetzt erklärt das Kind, daß der Mann es zur Schule fahren wollte und es deshalb in sein Auto gestiegen ist. Er dann jedoch nicht zur Schule fuhr. Als er es dann vergewaltigt hat und das Mädchen den Vorgang schildert wird es gefragt und wieso konnte der Mann das machen. Sagt das Arme Kind: "Ich konnte nichts dagegen tun!" Achso - Also keine Gegenwehr - somit keine Vergewaltigung.

Somit erklärt sich warum es jetzt diese Leute gibt, die es zur Vergewaltigung machen, wenn jemand sich nicht wehrt. Es sollte einfach klar sein, daß der Täter schon wissen können muß ob das Opfer nun will oder nicht. Weil sonst sind jegliche sexuelle Handlungen hernach Vergewaltigungen ohne, daß irgend ein Täter überhaupt von seiner Täterschaft weiß.

Allerdings das mit der 13 Jährigen würde mich schon brennend interessieren, wie es wirklich gelaufen ist. Allerdings glaube ich eher an die Vergewaltigung. Da ich solche Spitzfindigkeiten dann doch etwas überspitzt finde.

[ nachträglich editiert von AMB ]
Kommentar ansehen
22.01.2016 06:17 Uhr von fromdusktilldawn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
alles lüge wir haben kein flüchtlings/ asyl/ kriminellen/ assi pr
Kommentar ansehen
22.01.2016 09:20 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Karlchenfan

Du schreibst ein wirres Zeug, das ist ja unglaublich. Wenn die Polizei jeden Deppen den sie von der Straße kratzt dem Haftrichter vorführen müsste um den wieder loszuwerden, dann gäbe es schlicht keine Festnahmen mehr. Dem Haftrichter werden die Leute vorgeführt wenn sie *nicht* laufengelassen werden sollen.

Wo bleiben eigentlich die Quellen?
Kommentar ansehen
22.01.2016 10:14 Uhr von Imogmi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ TendenzRot
Nachweise, nur mal ne Frage hast du letztes Jahr keine Nachrichten gesehen wie die Bahnhofsklatscher, Luftballonverteiler u.s.w. an den Bahnhöfen gestanden sind ?

oder war dein Blick damals schon so vernebelt das du den Anschaltknopf nicht gefunden hast ?

und noch ne Frage, wo bleiben deine Quellen ?
verlange von anderen nicht das was du selbst nicht machst.


@ hasenase
nach deiner Behauptung lebst du ja in Brasilien,
bekommst aber trotzdem viele Sachen mit die in der BRD laufen sollen, komisch ; manche Sachverhalte kann man eigentlich nicht wissen wenn man so weit vom Schuß ist oder man war dabei oder Freunde waren dabei oder du siehst dir selbst russ. Nachrichten an bzw. liest im Internet nach.
Warum komisch, weil mir irgend etwas sagt, das du nicht in Brasilien bist ; ergo, wenn du hier schon bewusst lügst was soll man dann von deinen Kommentaren halten bzw. wie viel Wahrheit steckt da drin ?


[ nachträglich editiert von Imogmi ]
Kommentar ansehen
22.01.2016 11:40 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Imogmi

> oder war dein Blick damals schon so vernebelt das du den
> Anschaltknopf nicht gefunden hast ?

Typische Angriffshaltung derer ohne Argumente.

>> das ist genauso wie die deutschen Medien einem weismachen
>> wollen das alle, wirklich alle Flüchtlinge friedlich, Akademiker,
>> Ärzte. Ingenieure, Dipl.-Wissenschaftler sind, und die anderen

Zeige mir nur eine Quelle, in der behauptet wird, dass "alle, wirklich alle Flüchtlinge friedlich, Akademiker, Ärzte. Ingenieure, Dipl.-Wissenschaftler sind". Eine einzige nur.

> und noch ne Frage, wo bleiben deine Quellen ?

Ich habe nichts behauptet, wozu bräuchte ich eine Quelle? Du kennst dich nicht so aus mit Diskussionen, oder?
Kommentar ansehen
22.01.2016 12:04 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn SerienEinzelfall Recht hat, dann muß wohl die Staatsanwaltschaft da jetzt irgend jemanden Dingsfest machen, denn Verleumdung und Strafvereitelung sind Straftaten, die egal wen man verleumdet oder wessen Strafe vereitelt wird normal verfolgt gehören.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?