21.01.16 08:23 Uhr
 237
 

USA: Rückruf von Darth-Vader-Strampler - Babys könnten ersticken

Die US-amerikanische Consumer Product Safety Commission hat eine Rückrufaktion für zwei Modelle von Strampelanzügen der Walt Disney Company gestartet.

Die unter anderem auch auf Disney-Kreuzfahrtschiffen verkauften Anzüge tragen entweder ein Motiv von Darth Vader oder ein Logo zum 60. Jahrestag des Medienkonzerns.

Bei beiden Stramplern besteht die Gefahr, dass die Druckknöpfe sich lösen könnten und von dem Kind verschluckt werden. Bisher soll es noch zu keinem Zwischenfall gekommen sein.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Rückruf, Vader, Strampler
Quelle: themarysue.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?