20.01.16 13:12 Uhr
 6.806
 

Insider: Bundeskanzlerin Angela Merkel könnte schon im März ihren Job los sein

Der ehemalige Chef der "Bild am Sonntag", Michael Spreng, gilt als absoluter Politik-Experte und hatte als Wahlkampfmanager den CSU-Politiker Edmund Stoiber fast zur Kanzlerschaft verholfen. Nach seiner Ansicht könnte die Kanzlerschaft von Angela Merkel bereits im März ein vorzeitiges Ende haben.

Dann nämlich finden gleich drei Landtagswahlen statt und sollte die Union hier ein Desaster erleben, müsse sie wohl die Vertrauensfrage stellen. Dann müssten die zahlreichen Kritiker aus CSU, CDU und SPD Farbe bekennen und die Kanzlerin abwählen.

Auch die CSU alleine könnte zum Fall der Kanzlerin sorgen, sollte sie wirklich gegen die Flüchtlingspolitik klagen. Sollte Merkel auf ihrer Politik der offenen Grenzen bestehen, müsse sie auf Hilfe aus Europa hoffen. Nach Ansicht von Spreng könnte Wolfgang Schäuble als Übergangskanzler einspringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Job, März, Insider, Abwahl
Quelle: huffingtonpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt Fehler zu: "Wenn ich könnte, würde ich die Zeit zurückdrehen"
Bundeskanzlerin Angela Merkel würde gern "die Zeit zurückdrehen"
Bundeskanzlerin Angela Merkel will nicht Schuld an der Wahlschlappe der CDU in Berlin sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2016 13:31 Uhr von Ali Bi
 
+45 | -1
 
ANZEIGEN
Wird eh net passieren.
Wundere mich schon ständig, dass angeblich soooo viele gegen die Politik von Angie sind, aber irgendwie heisst es dann wieder dass die Mehrheit das alles für gut befindet.

Das ganze ist doch ein Lügengebilde ohne Vergleich. Gefühlt sind alle gegen Merkel und wenns drauf ankommt, ist das alles wieder relativiert.

Die wird 2020 noch im Amt sein und die nächste "Flut" weiterwinken.
Kommentar ansehen
20.01.2016 13:34 Uhr von gugge01
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Die Situation ist eher sehr rosig dargestellt!

Falls es momentan in der BRD zu einem Terroranschlag mit dutzenden Toten kommt ist die Regierung Merkel innerhalb von Stunden Geschichte!

Das Kanzleramt hat war in der ersten Januarwoche als Reaktion auf Köln 200 Mio. Euro im Bargeld zur sofortigen administrativen Verfügung nach Berlin in das Kanzleramt bringen lassen. Aber ob das als Schutzgeld für die Araber Clans in Berlin ausreicht um Anschläge in den nächsten Tagen zu verhindern ist mehr als fraglich.
Kommentar ansehen
20.01.2016 13:35 Uhr von Imogmi
 
+45 | -5
 
ANZEIGEN
Wunschdenken pur !!!

aber es wäre geil wenn die Volksverräterin mit Entzug ihrer Pension das Land verlassen müsste.
Kommentar ansehen
20.01.2016 13:36 Uhr von Komikerr
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wenns zum äussersten kommt, werden die eh alle den Schwanz einziehen.
Da wird nix mit Farbe bekennen sein

Und Schäuble als Übergangskanzler... Prost Mahlzeit
Kommentar ansehen
20.01.2016 13:45 Uhr von Brit2
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Glaskugel ist sich sicher - Merkel wird weder zurücktreten noch befürchten, ihren Job zu verlieren. Egal wieviele Stimmen sie bei den anstehenden Wahlen verlieren. Schuld sind in dem Fall definitiv die bösen Nazis und Kritiker.
Wir schaffen das! Mit allen Mitteln.
Kommentar ansehen
20.01.2016 14:01 Uhr von Hallominator
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Nur weil Schäuble ein halbwegs fähiger Finanzminister ist, haben die Leute schon wieder vergessen, was für scheiß Ideen er vorher in seinen Positionen immer gehabt hat. Kein Mensch konnte ihn leiden, bevor er die ersten 3 guten Entscheidungen als Finanzfutzi getroffen hat. Ab und zu blitzt seine alte Unbeliebtheit sogar nochmal wieder auf, vor kurzem erst wieder mit seiner genialen Idee mit diesem Benzin-Aufschlag. Wenn er Kanzler wird (oder überhaupt wieder was anderes als Finanzen macht), dann kommen wieder wie vorher nur noch solche Verzweiflungstaten, weil er vom Rest definitiv weniger Ahnung hat als von seinem Posten als Finanzminister.
Kommentar ansehen
20.01.2016 14:06 Uhr von speculator
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Meine Schuld, dass Merkel noch im Amt ist. - Und die aller anderen, die nicht auf die Straße gehen.
- Denn ein paar Millionen Gegner von Merkels Politik, die halbwegs ausdauernd demonstrieren und auch ihre weiteren demokratischen Rechte nutzen, könnte Berlin nicht einfach ignorieren, jedenfalls nicht für lange.
Deshalb: Ich/wir sind selber Schuld an der ganzen Sch..ße!
Kommentar ansehen
20.01.2016 14:10 Uhr von IRONnick
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass Merkel das übersteht. Dazu ist der Unmut in der Bevölkerung zu groß, die Stimmung kippt jetzt schon. Ich kenne auch niemanden in meinem Umkreis, aber wirklich niemanden der mit der Merkel noch einverstanden ist.
Ein fehlt nur noch ein mittelschwerer Auslöser und die ist weg !
Diesmal kann sie das nicht aussitzen, dazu sind die Probleme viel zu groß und es kommen ständig neue hinzu. Der Druck steigt ständig weiter.

Merkel muß WEG !!!
Kommentar ansehen
20.01.2016 14:55 Uhr von 16669
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.01.2016 14:56 Uhr von -666-
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Könnte? Alles andere als "wird" währe wohl Wahlfälschung!
Kommentar ansehen
20.01.2016 15:42 Uhr von preston07
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Merkel kann doch Schäuble auf dem Rücken tragen und Deutschland verlassen Sigmar zieht mit einem Bollerwagen
hinter her und Deutschland hat schon mal drei idioten weniger.
Ps. habe vergessen Kohl passt auch noch im Bollerwagen
Kommentar ansehen
20.01.2016 15:43 Uhr von paulpaul
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ach du Scheisse, Terror-und Lügen-Schäuble als Hilfskanzler. Das ist wie Wahl zwischen Pest nund Cholera.
Kommentar ansehen
20.01.2016 15:44 Uhr von Krambambulli
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mutti bleibt bis 2017 niemand von "da Oben" hat die Eier sie zu stürzen.
Kommentar ansehen
20.01.2016 15:57 Uhr von Imogmi
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ eashtern
nur mal ne Frage, wer gibt dir denn das Recht , wenn du schon extra schreibst "[Edit by Admin, bitte keine Beleidigungen] " , andere zu beleidigen, auch wenn du Admin wärest ?
siehe : " An die Superexperten (acuh bekannt als Haufen Idioten)"
da könnte man auch schreiben bzw. als Antwort publizieren :
An die lieben Realitätsverweigerer mit rosaroter Brille, die diese nicht abnehmen wollen.

und ein Ersatz für Merkel ist bestimmt nicht so schwer zu finden, denn schlimmer als sie kann man es fast nicht machen und der Deutsche hört irgendwann auf diese Fehler zu verzeihen u.s.w.

ACH JA,
[ Edit bei MGvSN , bitte keine Beleidigungen { und sinnlose Kommentare } ]
Kommentar ansehen
20.01.2016 16:13 Uhr von nexuscrawler
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, genau und im Himmel ist Jahrmarkt!
Oder besser gesagt: Ja, genau und es gibt einen Himmel!
Kommentar ansehen
20.01.2016 17:41 Uhr von IRONnick
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Merkel muß allein schon deshalb weg, weil sie nicht von ihren eingeschlagenen Kurs abweichen kann, selbst wenn sie wollte, ohne ihr Gesicht (naja :-) zu verlieren.
Es muß vor allem eine Obergrenze her, kein Land kann unbegrenzt Leute aufnehmen !

Merkel muß WEG !
Kommentar ansehen
20.01.2016 18:52 Uhr von G-H-Gerger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"...fast zur Kanzlerschaft verholfen"

Knapp daneben ist auch nicht getroffen. Was haben wir doch für fast-Experten!
Kommentar ansehen
20.01.2016 19:10 Uhr von yeah87
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wird ausgesessen ähnlich wie auch die Nsa Sache oder die aufgeflogenen Spione Maul halten Stuhl umdrehen und warten bis das Volk sie nochmal wählt.
Kommentar ansehen
20.01.2016 19:10 Uhr von Launcher3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@IRONnick

<<Merkel muß WEG ! >>

Da sind wir uns ja wohl alle einig, naja fast alle !
Und Schäuble als Nachfolger, hallo, gehts noch ? Der bei 2 Bill. Miese ne schwarze Null feiert !

Alle, die vorher und immer noch Hurra gebrüllt haben UND alle Wendehälse haben soviel Vertrauen verspielt, daß sie für Machtpositionen nicht in Frage kommen !

Was NUR geht, ist sowas wie der Runde Tisch wie 1989, an dem die sitzen, die Regierungsarbeit können, das aber nicht mehr sollen, UND die, die das sollen, aber noch nicht können. Und dann wird aufgearbeitet!
Nicht mehr und nicht weniger !
Kommentar ansehen
20.01.2016 19:38 Uhr von internetdestroyer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vom Regen in die ...
Stand hier nicht mal kürzlich Schäuble will eine Art Flüchtlingsabgabe auf den Spritpreis?
Na dann kann die Alte ruhig drann bleiben.
Kommentar ansehen
20.01.2016 19:44 Uhr von Mauzen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Der ehemalige Chef der "Bild am Sonntag", Michael Spreng, gilt als absoluter Politik-Experte"

Aber auch nur in Kreisen auf Bild-Niveau, so wie die huffingtonpost zum Beispiel.

Ein "Politik-Experte" ist übrigens auch kein Insider. Insider sind nur die, die auch auf der "Innenseite" sind, also andere Politker oder Berater. Nicht die, die nur von Aussen "durchs Fenster schauen". Egal wie gut sie sich nun Innen auskennen.

Und ganz davon abgesehen braucht man auch echt keinen Experten oder Insider um solche Schlüsse zu ziehen. Ist doch Allgemeinverständnis, dass schlechte Wahlergebnisse oder Widerstand aus der eigenen Partei zur Abwahl führen können.

Echt schlecht.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
20.01.2016 20:16 Uhr von anonymous2015
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
merkel kann nicht abgewählt werden, da KEINE partei fähige leute mehr hat.

leider geht es in der politik nur noch ums abzocken, ausspähen, um macht und geld ab zu schöpfen als "parteispende".

die parteien des deutschen bundestages sind KEINE parteien mehr, die das volk unterstüzen, oder gar ihnen dienen.
Kommentar ansehen
20.01.2016 20:19 Uhr von Pirat999
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie nennt man Menschen die unbeschränkte Macht haben, die beratungsresistent sind und keinen demokratischen Regeln mehr folgen, keine parlamentarische Kontrolle mehr akzeptieren, die gegen den Willen des Volkes herrschen und die Opposition diskreditieren um Ihre Ziele durchzusetzen. Man nennt Sie Diktatoren.

Herzlich Willkommen in der Willkommensdiktatur.
Kommentar ansehen
20.01.2016 20:21 Uhr von _DaDone_
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffentlich!!!
Kommentar ansehen
20.01.2016 21:27 Uhr von tvpit
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
....Bundeskanzlerin Angela Merkel könnte schon im März ihren Job los sein.....

Aber zumindest in dieser News steht noch nicht in welchem Jahr.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt Fehler zu: "Wenn ich könnte, würde ich die Zeit zurückdrehen"
Bundeskanzlerin Angela Merkel würde gern "die Zeit zurückdrehen"
Bundeskanzlerin Angela Merkel will nicht Schuld an der Wahlschlappe der CDU in Berlin sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?