20.01.16 13:07 Uhr
 216
 

Polizei geht erfolgreich gegen Geisterschiff-Schleuser vor

In sechs deutschen Bundesländern ging die Polizei am frühen Morgen gegen so genannte Geisterschiff-Schleuser vor. Zur gleichen Zeit wurden auch durch die türkische Nationalpolizei Durchsuchungen in der Türkei durchgeführt. Demnach sei die gemeinsame Aktion von langer Hand geplant gewesen.

Unter Geisterschiff-Schleusern versteht man Schleuserbanden, die Flüchtlinge auf ein meist kaum seetaugliches Schiff pferchen, um dieses dann über das Mittelmeer zu schicken. Dabei verlassen sie Schleuser das Schiff im Laufe der Überfahrt und überlassen die Flüchtlinge ihrem Schicksal.

Weitere Details zu der Aktion will die Polizei am heutigen Mittag veröffentlichen. Bisher ist lediglich bekannt, dass neben der deutschen Bundespolizei auch die türkische Nationalpolizei, als auch die Spezialkräfte der GSG9 und BFE+ beteiligt waren. Bei der BFE+ handelt es sich um die Anti-Terror-Bereitschaftspolizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Schleuser, Geisterschiff
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit einem Messer
Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit Messer
Junger mutmaßlicher Neonazi soll im Knast "vermöbelt" werden - Eltern in Sorge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?