20.01.16 10:15 Uhr
 822
 

Wahltrend: CDU verliert weiterhin an Boden - AFD gewinnt

Wären an diesem Sonntag Wahlen, dann käme die CDU nach dem aktuellen "Stern-RTL-Wahltrend" nur noch auf 37 Prozent, was einen weiteren Punkt Verlust zur Vorwoche bedeutet. Auch Angela Merkel verliert weiterhin an Zuspruch - sie würden nur noch 44 Prozent direkt wählen, wenn es eine Direktwahl gäbe.

Damit verliert Merkel satte vier Prozentpunkte im Vergleich zur Vorwoche. Noch schlechter geht es da der SPD, welche weiterhin bei niedrigen 23 Prozent stagniert, während Vizekanzler Sigmar Gabriel 16 Prozent direkt wählen würden. Damit gewinnt er einen Punkt hinzu.

Lediglich 23 Prozent trauen der CDU zu, die Probleme des Landes zu lösen, ein Verlust von sechs Prozent. Bei der SPD sind es nur acht Prozent. Die AFD konnte einen Punkt gewinnen und liegt nun bei zehn Prozent, während die FDP auf fünf, die Grünen auf zehn und die Linkspartei auf neun Prozent kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: CDU, Boden, Wahltrend
Quelle: n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2016 10:23 Uhr von Brit2
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die CDU schafft das nicht - dafür hat sie bzw ihre Mitglieder das meiste Geld. Pech für uns.
Kommentar ansehen
20.01.2016 10:24 Uhr von Januskopf
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
Damit hätte die Einheitspartei wieder die absolute Mehrheit, die Staatsratsvorsitzende würde wiedergewählt und der Irrsinn weitergehen.

Wie dämlich sind die Deutschen eigentlich?

Wobei durch das von der DDR übernommenen Konstrukt mit den gleichgeschalteten "Demokratischen Blockparteien" sowieso keine Demokratie möglich ist, weil alles außerhalb dieses Kreises nach Kräften unterdrückt wird (Nazi-Vorwürfe, Boykott durch die Medien, "Verfassungsschutz").
Kommentar ansehen
20.01.2016 10:29 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.01.2016 10:42 Uhr von NurausVerzweiflung
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Wahltrends: Einstimmung auf den Wahlbetrug.
Kommentar ansehen
20.01.2016 10:45 Uhr von FCK.NZS
 
+3 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.01.2016 10:48 Uhr von Januskopf
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@ derSchmu2.0

"Flüchtlinge, die auf direkt als Reinvestition wieder zurück ins Steuersäckel oder das Bruttosozialprodukt anheben"

Beschreib mal, wie du dir das vorstellst.

"der demographischen Wandel"

Alte, die bis zur Rente mit 70 oder 75 arbeiten müssen, damit die "neuen jungen" nicht wegen leerer Sozialkassen und darausfolgenden ausbleibenden Transferzahlungen verhungern?
Kommentar ansehen
20.01.2016 10:52 Uhr von Januskopf
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@ FCK.NZS

"Wiederwärtige Bande" ist wohl eher die Beschreibung der Ratten, deren Nichtstun solche Vorfälle wie in Köln und (im kleineren) im ganzen Land ermöglicht haben.

"Auf dem Rücken von Vergewaltigungsopfern rechte Politik machen."

Es gibt de facto keine linke Politik mehr.
Kommentar ansehen
20.01.2016 11:02 Uhr von Tomo85
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@ derSchmu2.0:

Der Crash wird kommen, die Börsen gehen down.
Und dann hängst du hier mit 2 Millionen Flüchtlingen in einer Zeit wo du dir nichteinmal selbst helfen kannst.
Du kannst dir zudem vorstellen was die hier in diesem Fall veranstalten.
Wer uns da schützen soll frag ich dich ganz offen.

Da hast du die Priorität, das eigene Leben!


Stell dir das nur eine Sekunde vor.
Wofür das ganze?
Sie haben es gut gemeint und haben dafür bezahlt, wird in den Geschichtsbüchern stehen.

[ nachträglich editiert von Tomo85 ]
Kommentar ansehen
20.01.2016 13:12 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ axellecker
"Bleibt zu hoffen, dass die Ereignisse von Köln sich oft genug Wiederholen, damit das bis zur Wahl 2017 in Erinnerung bleibt....."
Soso, du wünscht dir also, dass massenhaft Frauen belästigt werden, damit die Wahl in deinem Sinne ausgeht?! Dass jemand so tief sinken kann...

@ voice36
>> "Stern-RTL-Wahltrend" ....manipuliert für die Öffentlichkeit. Momentan hätten sie keine 20% ...
Hast du dafür Beweise oder auch nur Hinweise, oder ist es nur deine Vermutung?

" seit die Wahrheit verboten ist in Deutschland"
Wahrheit ist ein sehr dehnbarer Begriff. Welche ist denn verboten, und seit wann?
Kommentar ansehen
20.01.2016 13:15 Uhr von Imogmi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwie finde ich die Zahlen aus der Umfrage komisch.
"Stern-RTL-Wahltrend" nur noch auf 37 Prozent, was einen weiteren Punkt Verlust zur Vorwoche bedeutet. Auch Angela Merkel verliert weiterhin an Zuspruch - sie würden nur noch 44 Prozent direkt wählen, wenn es eine Direktwahl gäbe."
weiter unten steht :
"Lediglich 23 Prozent trauen der CDU zu, die Probleme des Landes zu lösen, ein Verlust von sechs Prozent. Bei der SPD sind es nur acht Prozent."

Also 37 stehen noch zur CDU, aber nur 23 % trauen der CDU die Lösung der selbst verursachten Probleme zu.
Warum sollen also die restlichen 14 % die CDU wählen,
weil es Arbeitgeber sind und die billigste Arbeitskräfte wollen, oder welche aus dem Bankenbereich ?
Wen haben wir noch, Pharmaindustrie, Autoproduktion ( vor allem VW ) , alles samt Unternehmen die so gut wie keine Steuern in der BRD zahlen aber kräftig Fördermittel absahnen u.s.w.

nur mal so zum Nachdenken, ab wann hat der Untergang Hitlers begonnen bzw. war die Wende im Kriegsgeschehen ? Ab dem Zeitpunkt als er äußerte jetzt geht es dem Kapital an den Kragen, mit Abschaffung des Zinseszinns u.s.w.

warum wird also alles von der Regierung für die Wirtschaft gemacht ?
Ergo, es geht immer um das liebe Geld, Menschen oder deren Leben zählen nicht !
Warum verdienen manche sich dumm und dämlich wenn es eine Katastrophe gibt, warum sind Soros und Merkel so "dicke" ?
Kommentar ansehen
20.01.2016 16:22 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Januskopf,
relativ einfach:
1. Investitionen in Heime, Infrastruktur und Versorgung, ja selbst das Taschengeld, das Flüchtlinge bekommen sollen, fliesst so ziemlich alles in die deutsche Wirtschaft. Sicher kommt es zu Verlusten, evtl wird ein Teil in die Heimat geschickt oder geht aufgrund von steigenden Preisen drauf, aber besser so rum, als es reichen Säcken oder Politikern zu überlassen.
2. Der demographische Wandel zieht sich über Generationen hin. Wir werden ihn im Alter zu spüren bekommen, wenn die Kassen leer sind, weil wir selbst zu blöd waren, eigenen Nachwuchs zu zeugen. Also, besser keine Arbeitnehmer mehr oder "wenigstens" ausländische?
So rum wird ein Schuh draus.

@Tomo, ja der Crash wird kommen, aber den werden wir nicht mehr erleben, dafür muss sich die halbe Erdbevölkerung umstellen.
So einen Knall lassen wir uns schon seit über 50 prognostizieren und passiert ist immer noch nichts....vor gut 5-6 Jahren hab ich so einen Blödsinn auch noch geschrieben....sogar hier...
Kommentar ansehen
20.01.2016 17:08 Uhr von Imogmi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ derSchmu2.0
"Der demographische Wandel zieht sich über Generationen hin. Wir werden ihn im Alter zu spüren bekommen, wenn die Kassen leer sind, weil wir selbst zu blöd waren, eigenen Nachwuchs zu zeugen."

Wir waren bestimmt nicht zu blöd eigene Kinder zu zeugen,
das ist einem mit der zeit abgewöhnt worden, da die BRD seit Jahrzehnten sehr kinderfeindlich eingestellt ist.
Würden die Kinder und deren Eltern mehr gefördert wäre das mit dem "Kinderbekommen" kein Problem gewesen und wäre auch keins.
Würde ein Gehalt noch ausreichen um die ganze Familie zu ernähren wäre auch vieles einfacher, z.B. wegen Kinderbetreuung u.s.w.

Du siehst es liegt nicht alleine am deutschen Volk, vieles kommt bzw. kommt nicht von der Regierung und der Wirtschaft, da liegt der Hund begraben.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?