19.01.16 14:13 Uhr
 1.157
 

SWR gibt Druck von etablierten Parteien nach: AfD bei Elefantenrunde nicht dabei

Bei den so genannten Elefantenrunden der Spitzenkandidaten der Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz wird die rechtspopulistische AfD vom Fernsehsender SWR nicht eingeladen.

Der öffentlich-rechtliche Sender hat sich damit dem Druck der Parteien SPD und Grünen gebeugt.

SWR-Intendant Peter Boudgoust sagte, man habe mit "zusammengebissenen Zähnen" zugestimmt, da ansonsten die anderen Parteien nicht in die Diskussionsrunden gekommen wären.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Druck, AfD, SWR
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2016 14:17 Uhr von RandyMarsh
 
+54 | -4
 
ANZEIGEN
Da haben SPD und Co wohl Angst, sie könnten den Argumenten der AfD nichts mehr entgegen setzen, nicht wahr?

Das ist also die gelebte Demokratie und Meinungsfreiheit, von der unsere Regierung immer schwafeln? Diktatur käme dieser Aktion wohl um einiges näher.

[ nachträglich editiert von RandyMarsh ]
Kommentar ansehen
19.01.2016 14:23 Uhr von Nasa01
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
"man habe mit "zusammengebissenen Zähnen" zugestimmt, da ansonsten die anderen Parteien nicht in die Diskussionsrunden gekommen wären."

Dann sollen sie eben zu Hause bleiben !!

Kleinkinderkram ! Wähhhh ! Wenn DER kommt - komm ich nicht !!
Kommentar ansehen
19.01.2016 14:25 Uhr von derBasti85
 
+30 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, so läuft das in einer Dikta äh Demokratie.
Kommentar ansehen
19.01.2016 14:28 Uhr von Ce1ine
 
+37 | -3
 
ANZEIGEN
Ich wähle jetzt erst recht die AfD! Auf eine Altparteiendiktatur kann ich verzichten.

[ nachträglich editiert von Ce1ine ]
Kommentar ansehen
19.01.2016 14:41 Uhr von Boesmensch
 
+2 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.01.2016 14:43 Uhr von zalandro
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Bin auch kein Freund der AfD, aber das ist sicherlich KEINE Demokratie die uns da von den Politikern vorgelebt wird. Die soll ich wählen? Mitnichten!!!
Kommentar ansehen
19.01.2016 14:44 Uhr von heavybyte
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Da zeigen sich die wahren Demokraten!

Wer nicht unserer Meinung ist, fliegt raus.

Ein Hoch auf die Demokratie!
Kommentar ansehen
19.01.2016 14:46 Uhr von Tomo85
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Die Politik war schon immer gut darin ihre Probleme zu verschweigen und zu unterdrücken.
Dass wegen solchen Aktionen der Arsch erst richtig anfängt zu brennen...darauf kommen sie nicht.

Das Vertrauen in diese Gesellschaft und in diese "Demokratie" ist damit weiter ins Negative gerückt.

Langsam vermute ich der Sarrazin hat mit "Deutschland schafft sich ab" was völlig anderes gemeint als das weswegen er letztendlich kritisiert wurde ;)


@Boesmensch:
Ach und deswegen vergessen wir das Ganze, richtig?
Du argumentierst genauso bescheuert wie einige derer dessen Meinung du nicht hören willst.
Ehrt dich - nicht.

[ nachträglich editiert von Tomo85 ]
Kommentar ansehen
19.01.2016 15:01 Uhr von derSchmu2.0
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Eher würd ich sogar die Merkel wählen, als die AfD...dass ich das mal schreibe....aber mit der Ausladung der AfD tun die sich hier keinen Gefallen. Spricht mehr für die sog. "Lügenpresse". Da bei den Elefantenrunden auch Parteien eingeladen werden müssen, die entsprechende Umfragewerte vorweisen können, klingt das hier doch viel zu sehr nach Willkür....schadet der Demokratie in Deutschland...echt schade.
Kommentar ansehen
19.01.2016 15:18 Uhr von dasatelier
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Meinungsfaschismus
Kommentar ansehen
19.01.2016 15:23 Uhr von Krambambulli
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
IN DEUTSCHLAND REGIERT ENTWEDER DIE CDU ODER SPD! Was anderes gab es seit bestehen der Bundesrepublik nicht und wird es auch niemals geben.Unsere Demokratie, sie lebe hoch...
Kommentar ansehen
19.01.2016 17:29 Uhr von Rongen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist Zensur allererster Güte, und wieder ein Beweis das die Öffentlich Rechtlichen Sender politische Instrumente sind um die Meinungen der Bürger zu beeinflussen,
Kommentar ansehen
19.01.2016 17:35 Uhr von Ich_bin_also_Pack
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Truth_Hurts:
...und niemand hat vor eine Mauer zu bauen...
Kommentar ansehen
19.01.2016 17:47 Uhr von rommolus
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt ist auch bei mir ein Maß erreicht , das ich die AfD wählen werde.

Alles kann nur besser werden. Schlechter als mit dieser Regierung, geht wohl nicht.
Kommentar ansehen
19.01.2016 17:49 Uhr von RickyFuegobutt
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Aber über die Polen meckern.Widerliche Partzeienmischpoke.
Kommentar ansehen
19.01.2016 17:49 Uhr von blaupunkt123
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
So sieht Demokratie in Deutschland aus...

Das Wahlergebnis 2017 steht doch sicherlich auch schon wieder insgeheim fest...
Kommentar ansehen
19.01.2016 18:09 Uhr von Luelli
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Glücklicherweise bedeutet diese rechtsextreme Entscheidung des SWR für die AfD keinen Beinbruch, denn wer guckt sich diesen Schwachsinn heutzutage noch an.
Das ist nichts anderes als von den Regime-Parteien vorgekaute Medienkotze.
Kommentar ansehen
19.01.2016 19:04 Uhr von AMB
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Heißt das jetzt, daß ich nur AfD Wähler werden muß um von der GEZ befreit zu sein?
Kommentar ansehen
19.01.2016 19:20 Uhr von alter.mann
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
da haben die wdr-ler aber ein bisschen zu kurz gedacht in ihrer eingeübten hörigkeit: gesetzt den fall, man wäre nicht zurückgerudert und hätte gesagt "ok, dann ist ggf die afd allein im studio...."
was meint ihr? hätten die einheitsparteien der afd das feld überlassen??

;o)
Kommentar ansehen
19.01.2016 20:24 Uhr von shadow#
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Mimimimimi
Der Kasperlesverein sitzt in keinem der beiden Länder im Landtag.
Kommentar ansehen
19.01.2016 20:30 Uhr von Frantisek
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Und die etablierten Parteien entziehen sich so einer Diskussion um der AfD Parolie zu bieten. Da kann man nur sagen, die etablierten Parteien bzw. die Politker der etablierten Parteien können keine sachliche Diskussion führen oder wollen im Rahmen des Wahlkampfes keine sachliche Diskussion führen. Obwohl, wenn ich darüber nachdfenke haben die etablierten Parteien offensichtlich keine Argumente für eine sachliche Diskussion.
Kommentar ansehen
21.01.2016 16:14 Uhr von geznicht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da hatte die SPD doch echt gehofft nicht an der Runde teilzunehmen. Was sollte sie auch zu den Fragen antworten.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?