17.01.16 17:04 Uhr
 725
 

Mittweida: Zwei Schwestern gebaren im Abstand von drei Minuten ihre Babys

Das Krankenhaus in Mittweida sorgte in dieser Woche für ein ungewöhnliches Ereignis. Zwei Schwestern brachten am gleichen Tag ihre Babys zur Welt. Das Besondere daran ist, dass beide Geburten im Zeitraum von drei Minuten passierten.

"Meine Kollegen und ich haben so etwas noch nicht erlebt. Das ist wirklich ein sehr großer Zufall.", äußerte sich Hebamme Anja Spillmann dazu.

Die ursprünglichen Geburtstermine waren für den 13. und den 15. Januar vorgesehen. Die jungen Eltern beteuerten, dass es im Vorfeld keine Absprachen gab. Die Kinder erhielten die Namen Oscar und Rosalie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Geburt, Schwester, Abstand
Quelle: mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2016 18:40 Uhr von Xamb
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das klingt ja fast so, als ob sie sich vor neun Monaten abgesprochen hätten


.

[ nachträglich editiert von Xamb ]
Kommentar ansehen
18.01.2016 15:14 Uhr von little_skunk
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
In China sind in einem Lagerhaus innerhalb von wenigen Minuten zwei Sack Reis umgefallen. Die Anwesenden Personen haben einen solch großen Zufall noch nicht erlebt....
Kommentar ansehen
18.01.2016 18:31 Uhr von El_kritiko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vom selben Mann auch noch gezeugt etwa?
Kommentar ansehen
09.02.2016 10:42 Uhr von knuggels
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich wurden sie auch in dem gleichen Abstand gezeugt. Gabs da mal ne besondere Party?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?