17.01.16 17:04 Uhr
 698
 

Mittweida: Zwei Schwestern gebaren im Abstand von drei Minuten ihre Babys

Das Krankenhaus in Mittweida sorgte in dieser Woche für ein ungewöhnliches Ereignis. Zwei Schwestern brachten am gleichen Tag ihre Babys zur Welt. Das Besondere daran ist, dass beide Geburten im Zeitraum von drei Minuten passierten.

"Meine Kollegen und ich haben so etwas noch nicht erlebt. Das ist wirklich ein sehr großer Zufall.", äußerte sich Hebamme Anja Spillmann dazu.

Die ursprünglichen Geburtstermine waren für den 13. und den 15. Januar vorgesehen. Die jungen Eltern beteuerten, dass es im Vorfeld keine Absprachen gab. Die Kinder erhielten die Namen Oscar und Rosalie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Geburt, Schwester, Abstand
Quelle: mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylt: Westerland hat die beste Hausarztversorgung Deutschlands
USA: Kardiologen begeistert von "Pokémon Go" - Menschen bewegen sich
Ist ein Kind bei Krankheit gleich ein Notfallpatient?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2016 18:40 Uhr von Xamb
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das klingt ja fast so, als ob sie sich vor neun Monaten abgesprochen hätten


.

[ nachträglich editiert von Xamb ]
Kommentar ansehen
18.01.2016 15:14 Uhr von little_skunk
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
In China sind in einem Lagerhaus innerhalb von wenigen Minuten zwei Sack Reis umgefallen. Die Anwesenden Personen haben einen solch großen Zufall noch nicht erlebt....
Kommentar ansehen