16.01.16 10:31 Uhr
 186
 

Tschechien: Profil von Anti-Islambewegungs-Gruppe wird auf Facebook abgeschaltet

Facebook hat die Anti-Islam-Seite "Wir wollen keinen Islam in Tschechien" gesperrt. Die Seite hat derzeit 163.000 Fans. Martin Konvicka, der Anführer der Gruppe, drohte in einem Eintrag in der Vergangenheit bei einem Wahlsieg der Gruppierung "Muslime zu Fleisch- und Knochenmehl zermahlen".

Für die Sperrung der Seite war auch der Politologe Pavel Pecinka. Dieser beklagte, dass Unbekannte Islamgegner ihn bedroht, in seinen Namen erotische Kleinanzeigen aufgegeben und Kredite bei Banken beantragt hätten.

Die Prager Tageszeitung "MF Dnes" griff jedoch für die Anti-Islam-Gruppe Partei und verteidigte diese. Die Zeitung schreibt, es sei lächerlich, dass die Terrorgruppe IS via Facebook Kämpfer anwerben könne, aber die Anti-Islam-Gruppe abgeschaltet werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, Gruppe, Tschechien, Profil
Quelle: oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTuber Leon Machere von Polizei festgenommen
Finale von "The Voice Kids" mit Zuschauerrekord
Kolumbien: Rapper Wiz Khalifa raucht Joint an Grab von Drogenbaron Pablo Escobar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2016 13:43 Uhr von Pyli
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
FB wird wohl auch bald weg sein!
Kommentar ansehen
17.01.2016 01:56 Uhr von holly47
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja Islam bedeutet ja auch Frieden,also darf man nicht dagegen sein.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit einem Messer
Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit Messer
Junger mutmaßlicher Neonazi soll im Knast "vermöbelt" werden - Eltern in Sorge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?