16.01.16 10:08 Uhr
 879
 

ISS bricht Außeneinsatz ab: Wasser im Helm eines Astronauten

Der erste Einsatz des britischen Astronauten Tim Peake im Weltall war schneller zu Ende als zuvor gedacht. Wegen Wasser im Helm des US-Astronauten Tim Kopra wurde der Außeneinsatz beendet.

"Safety First" (Sicherheit zuerst), lautete die Devise bei dem Außeneinsatz, teilte die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA via Kurznachrichtendienst Twitter mit. Für die Crew bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr, teilte die NASA mit.

Im Jahr 2013 hatte der Raumanzug eines italienischen Astronauten eine größere Menge Wasser gebildet. Dadurch war der Außeneinsatz nach weniger als einer Stunde schon wieder beendet worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, ISS, Helm
Quelle: sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?