16.01.16 09:53 Uhr
 518
 

Grenzkontrollen in der EU: Wolfgang Schäuble sieht Schengen-Raum vor dem Kollaps

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat von einem möglichen Kollaps des Schengen-Raums gesprochen, sollten innerhalb der EU wieder Grenzkontrollen eingeführt werden. Die EU hat schon mit einem Ende des Euro gedroht, wenn Kontrollen wieder etabliert würden.

"Ohne Schengen, ohne die Freizügigkeit der Arbeitnehmer, ohne Reisefreiheit, von der alle Europäer profitieren können, macht der Euro keinen Sinn", so EU-Präsident Jean-Claude Juncker am vergangenen Freitag.

Mehrere EU-Staaten waren zuvor aufgrund der Flüchtlingskrise zu Grenzkontrollen zurück gekehrt. Diese sind innerhalb des Schengenraums allerdings nur in Ausnahmefällen für kurze Zeiträume vorgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: EU, Wolfgang Schäuble, Raum, Kollaps, Schäuble, Schengen, Schengen-Raum
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2016 09:55 Uhr von MossD
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was will uns Schäuble damit sagen? Lieber die Auflösung der inneren Ordnung durch respektlose Araberhorden als des Schengen-Raums.
Kommentar ansehen
01.03.2016 22:42 Uhr von Peridecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, ich habe jahrzehntelang in einer EWU gelebt, deren Wirtschaft wunderbar florierte trotz Grenzkontrollen.
Sicher war das lästig, aber Schäuble darf gerne mal die Bewohner des Oder-Neiße-Grenzgebietes fragen was die von Schengen halten, oder meine Kollegen hier in Berlin, denen man zum x-ten Male die Bootsmotoren geklaut hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?