16.01.16 09:24 Uhr
 54
 

Straßen.NRW: Milder Winter sorgt für Streusalzeinsparung

Der bisher milde Winter hat bei Straßen.NRW zur Einsparung von Streusalz gesorgt. Daran konnte auch der erste große Wintereinsatz am Freitag nichts ändern.

"Durch den bislang milden Winter mussten wir nur 16.000 Tonnen Salz streuen", sagte Ludwig Niebrügge von Straßen.NRW. Etwa eine Million Euro hat man bisher eingespart.

189.000 Tonnen Salz sind noch in den Lagern. Man rechnet in diesem Winter mit einem Verbrauch von 100.000 Tonnen Salz.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Winter, NRW, Einsparung, Streusalz
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arbeitgeber- und Arbeitnehmereinigung: Mindestlohn wird auf 8,84 Euro angehoben
Fußball: Rücktritt von Lionel Messi ist ein wirtschaftliches Desaster für Adidas
Fußball-EM: Mario Götzes Trikot bei Zalando massiv reduziert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Ratspräsident Donald Tusk blamiert sich mit Fußball-EM-Tweet zu England
Fußball: Fünf deutschen Spielern droht Gelbsperre
AfD und "Patriotische Plattform" - Verfassungsschutz könnte aktiv werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?