16.01.16 09:24 Uhr
 57
 

Straßen.NRW: Milder Winter sorgt für Streusalzeinsparung

Der bisher milde Winter hat bei Straßen.NRW zur Einsparung von Streusalz gesorgt. Daran konnte auch der erste große Wintereinsatz am Freitag nichts ändern.

"Durch den bislang milden Winter mussten wir nur 16.000 Tonnen Salz streuen", sagte Ludwig Niebrügge von Straßen.NRW. Etwa eine Million Euro hat man bisher eingespart.

189.000 Tonnen Salz sind noch in den Lagern. Man rechnet in diesem Winter mit einem Verbrauch von 100.000 Tonnen Salz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Winter, NRW, Einsparung, Streusalz
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verizon kauft Internet-Riesen Yahoo für 4,8 Milliarden US-Dollar
Falscher Hype: Nintendo-Aktie bricht ein
China: Weltgrößtes Wasserflugzeug ist so groß wie eine Boeing 737

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oliver Pocher erntet Kritik wegen seiner Äußerung zu Instagram-Shootingstars
Jenni Zylka über "Legend of Tarzan": Blass gespielt und mangelnde Skriptideen
USA: Michelle Obama wirbt für Hillary Clinton und teilt gegen Donald Trump aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?