16.01.16 09:00 Uhr
 1.745
 

Koran-Reform? Soziologin Necla Kelek beklagt sich über kritiklose Muslime

Dass Muslime sich zu wenig kritisch mit ihrer Religion auseinanderzusetzen, steht im Fokus der Soziologin Necla Kelek. Sie beklagt deshalb die Untätigkeit der Islam-Vertreter die Anders- oder Ungläubigen aufzuklären, über das im Koran festgeschriebene Herrschaftssystem.

Im Hinblick der Probleme in der Silvesternacht in Köln sagt die Islam-Kritikerin: "Was wir total verkennen und wirklich nicht in die Debatte einbeziehen, ist, dass die Frau im Islam rechtlos ist". Es habe der Mann das Sagen, er "bestimme über ihr Leben". All das werde vom Mann erwartet.

Zur Reform der Koran-Gesetze rufe deshalb die Soziologin die Islam-Vertreter auf, dass sie jene Gewaltstellen im Koran überarbeiten sollen. Bisher hätten sich die Islam-Vertreter um eine diesbezügliche Aufklärung niemals bemüht. Für Kelek, als Muslime, "ist dieses System Islam keine Religion".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Reform, Muslime, Koran, Necla Kelek
Quelle: deutschlandfunk.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2016 10:51 Uhr von gemini78
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Es geht aber auch darum dass die Täter die größten Heuchler sind:
- suchen Zuflucht in einem christlich geprägten Land, achten aber nicht die Gesetze des Landes
- suchen Hilfe von fremden Menschen, vergreifen sich dann an diesen
- schimpfen über Frauen ohne Schleier, sind aber freiwillig in ein Land mit einer anderen Kultur und Glauben eingereist
- Preisen den Islam, möchten aber Obdach in einem christlich geprägten Land
- machen sich über "Ungläubige" lustig, obwohl die extremen Vertreter Ihrer Religion durch den Terror Ihre Heimat unbewohnbar gemacht haben
- maulen über Deutschland rum und wechseln ständig Ihren Klarnamen (auch hier im Forum), bleiben aber trotzdem hier, trotz der super tollen Fortschritte im Süperland

Meiner Meinung nach sind das alles Früchte einer falschen Erziehung. Die Religion ist zwar für eine Gesellschaft prägend (patriarchalisch im Islam), jedoch gibt es auch genügend positive Beispiele von Menschen die sich nicht so verhalten.
Kommentar ansehen
16.01.2016 15:18 Uhr von daritus
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.01.2016 18:38 Uhr von Widder02