16.01.16 08:34 Uhr
 1.310
 

Verfolgung von Christen nimmt weltweit drastisch zu

Die Verfolgung von Christen hat nach Darstellung des christlichen Hilfswerkes Open Doors weltweit dramatisch zugenommen. Die Anzahl der wegen ihres Glaubens ermordeten und verfolgten Christen und die Angriffe auf Kirchen hat sich demnach gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt.

Laut dem am Mittwoch veröffentlichten Weltverfolgungsindex 2016 wurden demnach im aktuellen Berichtszeitraum 7.100 Christen wegen ihres Glaubens ermordet und 2.406 Kirchen attackiert. Der Index hat eine Rangfolge herausgegeben, in welchen Ländern Christen am stärksten verfolgt werden.

Laut Open Doors stellt der islamische Extremismus die Haupttriebkraft der Verfolgung von Christen weltweit dar. Aber auch in hinduistisch und buddhistisch geprägten Ländern wie Indien und Myanmar führt ein zunehmender religiöser Nationalismus zu einer Verstärkung der Christenverfolgung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sonnenvakuum
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Christ, Verfolgung, weltweit
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Passau: Bistum ist im Besitz von über 715 Millionen Euro
Jeff Lemire kreiert neuen Superhelden-Comic namens "Black Hammer"
Hamburg: Scientology-Sekte geht mit Anti-Drogen-Infostand auf Kundenfang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2016 12:05 Uhr von el_padrino
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Open Doors ist eine evangelikale, fundamentalistische, christliche Organisation,das sagt wohl alles zur Aussagekraft dieser "Studie".
Kommentar ansehen
16.01.2016 19:39 Uhr von derby11
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@el_padrino
..Open Doors ist eine evangelikale, fundamentalistische, christliche Organisation...
mag sein...
was aber nichts daran ändert, dass 7.100 Christen wegen ihres Glaubens ermordet und 2.406 Kirchen attackiert wurden!
Kommentar ansehen
17.01.2016 14:04 Uhr von anonymous2015
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
stop!
hinduismus und buddismus lehren alles andere als gewalt!

es kann sein das in indien irgendwelche idoten die sich religös nennen sind, die christen verfolgen. aber man muß sehen das es in indien mehr religionen gibt. zu nennen sei da zB bagwhan und andere buddismus/hinduismus ähnliche sekten.
auch ist vieles politisch mutiviertm den indien ist gar nicht sone tolle demokratie wie man es in europa kennt (wobei wirkliche demkratie gibt es NICHT).

der artikel ist also polemik, um NICHT christen zu defamieren und rassenhass zu fördern!
Kommentar ansehen
17.01.2016 21:02 Uhr von Waldkeule
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Europa wird systematisch von den Muslimen unterwandert-leider heißen die meisten hier sie willkommen.
Kommentar ansehen
17.01.2016 23:35 Uhr von taramtamtam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gott ( Allah) will es
Kommentar ansehen
18.01.2016 11:05 Uhr von Infidel
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Was heißt denn da Welt weit? In Europa, Nord und Südamerika, Australien großen Teilen Asiens selbst in weiten teilen Afrikas werden Christen nicht verfolgt. Hauptsächlich werden sie wohl in denn Kriegsgebieten des Mittleren Ostens und Afrika verfolgt, schaut man sich hier aber die zahlen an dann werden die Anschläge auf Moslems genauso zugenommen haben, für IS und Konsorten ist jeder der nicht genau Ihrer Auslegung des Islams folgt doch gleich ungläubig. Es gibt also keine spezielle Christen Verfolgung die auch noch Weltweit stattfindet, das ist nur Panikmache die ganz besonders gut bei Christen im Westen ankommt die sich verfolgt fühlen weil sie ihre Moral nicht mehr jedem aufzwingen dürfen.
Kommentar ansehen
18.01.2016 17:02 Uhr von OrionX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir brauchen einen neuen El Cid.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sahra Wagenknecht erklärt "Wir schaffen das" der Kanzlerin für gescheitert
schneller Sex für Pokemon-Trainer - Pokemon Go trifft auf Tinder
Flüchtling vergewaltigt 79 Jahre alte Frau auf dem Friedhof


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?