16.01.16 08:34 Uhr
 1.314
 

Verfolgung von Christen nimmt weltweit drastisch zu

Die Verfolgung von Christen hat nach Darstellung des christlichen Hilfswerkes Open Doors weltweit dramatisch zugenommen. Die Anzahl der wegen ihres Glaubens ermordeten und verfolgten Christen und die Angriffe auf Kirchen hat sich demnach gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt.

Laut dem am Mittwoch veröffentlichten Weltverfolgungsindex 2016 wurden demnach im aktuellen Berichtszeitraum 7.100 Christen wegen ihres Glaubens ermordet und 2.406 Kirchen attackiert. Der Index hat eine Rangfolge herausgegeben, in welchen Ländern Christen am stärksten verfolgt werden.

Laut Open Doors stellt der islamische Extremismus die Haupttriebkraft der Verfolgung von Christen weltweit dar. Aber auch in hinduistisch und buddhistisch geprägten Ländern wie Indien und Myanmar führt ein zunehmender religiöser Nationalismus zu einer Verstärkung der Christenverfolgung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sonnenvakuum
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Christ, Verfolgung, weltweit
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch
Moskau: Fotoausstellung wegen Pädophilie-Vorwürfen geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2016 12:05 Uhr von el_padrino
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Open Doors ist eine evangelikale, fundamentalistische, christliche Organisation,das sagt wohl alles zur Aussagekraft dieser "Studie".
Kommentar ansehen
16.01.2016 19:39 Uhr von derby11
 
+9 | -1