15.01.16 20:01 Uhr
 1.671
 

Deshalb hassen Dschihadisten die Türkei

Der sogenannte Islamische Staat hat die Türkei ins Visier genommen. Dies geschah trotz der angeblichen Unterstützung der Terror-Miliz. Daesh-Experte Wilfried Buchta hat nun geäußert, warum die Dschihadisten die Türkei so hassen.

"Die Türkei engagiert sich neuerdings aktiver in der Anti-IS-Allianz. Das macht sie zu einem bevorzugten Ziel", so Buchta. Bis Sommer 2014 habe es Hinweise gegeben, dass die Türkei Daesh unterstützen würde, um die Kräfte gegen den syrischen Machthaber Assad zu stärken.

Die Anschläge im letzten Jahr, vor allen Dingen auf kurdische Aktivisten, hätten dies allerdings geändert. Die Türkei habe laut Buchta keine andere Wahl gehabt, als sich von Daesh zu distanzieren. Unter anderem war der Druck durch Europa und die USA ein Grund, so Buchta weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Türkei, Dschihadisten
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kanzlerin in Prag mit Pfiffen empfangen
Türkei: US-Vize Biden entschuldigt sich bei R.T. Erdogan
AfD legt in der Wählergunst zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2016 20:01 Uhr von Borgir
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:09 Uhr von Putinon
 
+21 | -10
 
ANZEIGEN
dschihadisten hassen die türkei?
seit wann beißt man in die hand, die einen füttert?

der anschlag auf die deutsche touristengruppe war nur auf deutsche gerichtet.
hätte die türkei ernsthaft etwas gegen den IS würde sie schon längst etwas dagegen unternehmen, stattdessen kriegen wir nur fake-meldungen aus der türkischen presse von angeblichen einsetzen gegen den IS.

[ nachträglich editiert von Putinon ]
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:43 Uhr von IRONnick
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Borgir, ist das ein Dummschwätzerstern ?
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:51 Uhr von Borgir