15.01.16 19:58 Uhr
 863
 

Tuttlingen: Rockerclub will für Sicherheit sorgen

Durch die angeblich steigende Kriminalität und die zunehmende Verunsicherung der Bevölkerung, bilden sich in vielen Städten in Deutschland Bürgerwehren. In Tuttlingen hat jetzt der Rockerclub "Red Devils", angekündigt für Sicherheit in der Stadt sorgen zu wollen.

Die Behörden und die Polizei warnen jedoch vor "Willkür und Selbstjustiz", zumal der als Nachwuchsorganisation der Hells Angels angesehenen Vereinigung mangelnde Gesetzestreue in der Vergangenheit vorgeworfen wird.

In der Bevölkerung gibt es aber durchaus Zustimmung zu der Aktion: Die Ankündigung der "Red Devils" auf Facebook wurde über 1.500mal geteilt und über 2.000mal mit "Gefällt mir" markiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kanni_Maltz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sicherheit, Rocker, Tuttlingen
Quelle: suedkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mindestens 15 Tote nach Messerattacke in Behinderteneinrichtung
Gotha/Saalburg: Polizeifahndung mit Phantombildern nach Kinderschänder und Glatzen-Mann
Reutlingen: Kollision mit brutalem Dönermesser-Amokläufer nur ein Verkehrsunfall

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2016 20:10 Uhr von Strassenmeister
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
@hubber44
Was meinst du als Unbeteiligter eigentlich zum Thema Intelligenz?
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:13 Uhr von JoeCoolone
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
So schlecht ist das garnicht. Sie haben was zu tun, die Gegend wird sicherer und die Flüchtlinge haben den Respekt vor denen ganz bestimmt...
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:34 Uhr von Luelli
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Dann wollen wir mal hoffen, dass der Club an Mitgliederstärke gewinnt.
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:47 Uhr von Justus5
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:49 Uhr von Borgir
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:51 Uhr von IRONnick
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wenn Judikative und Exekutive versagen........
Kommentar ansehen
15.01.2016 21:07 Uhr von Denk-Mal
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wer glaubt, das der kriminelle Anteil unter den "Flüchtlingen" nicht zu Revier- und Machtkämpfen im Millieu führt, kann das ruhig Bürgerwehr nennen.

Da werden neue "Soldaten" rekrutiert und Übergriffe ganz anders geklärt.

Da soll mal einer deren Bräute in deren Revieren antanzen.

Auch das ist eine Facette in dem Spiel.
Kommentar ansehen
15.01.2016 22:14 Uhr von MossD
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Durch die angeblich steigende Kriminalität und die zunehmende Verunsicherung der Bevölkerung, bilden sich in vielen Städten in Deutschland Bürgerwehren."

Das Wort "angeblich" ist in diesem Satz ja der Hohn überhaupt!
Kommentar ansehen
15.01.2016 22:14 Uhr von Karlchenfan
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ Justus und Borgier

Wo bitte ist das Problem?Wenn die sich als privater Sicherheitsdienst darstellen und für den Schutz der Bevölkerung tätig werden,sich dabei einigermaßen an die Regeln halten,dann finde ich das ein ganz hervoragendes Arrangement.
Die Polizei kann nicht überall präsent sein und wie wir ja nun mittlerweile wissen,ist es von weiter oben sogar nicht erwünscht,das die Beamten in bestimmten Bereichen übermäßig erfolgreich tätig werden.Da es aber Otto Normalo wahrscheinlich scheißegal ist,das La Bonzeria ihre eigene Suppe am Köcheln halten,die sind sicherlich viel weniger paranoid vor Angst,wenn die wissen,das es eine Eingreiftruppe gibt,die bereit ist,entgegen ihrer normalen Haltung den Gesetzen gegenüber,mal auf der richtigen Seite der Schranke tätig zu werden.Lieber seh ich doch einen Übeldübel von Rockern in den Staub gedrückt,als selber dort blutend am Strassenrand zu liegen.Es sind mittlerweile nicht nur die Red Devils und die Brothers dahingehend eingeschwenkt,da kommen noch ganz andere dazu.Man sollte sich in Zukunft nicht wundern, wenn da Jungs auftauchen,in gemischten Gruppen,die sich bisher spinnefeind waren.Und wenn die es tatsächlich schaffen,sich nicht gegenseitig auf die Ohren zu hauen,sondern die zu schützen,deren Schutz sich die Regierung eigentlich auf die Fahnen geschrieben hat,aber nichts dazu tut,dann ist das bewundernswert.Zeigt es doch,das bei dieser Garde etwas vorhanden ist,was unseren Politgannoven völlig abgeht,Ehrgefühl und Moral.Und Verantwortungsbewußtsein.Hätte ich noch vor 6 Monaten nicht zu hoffen gewagt,jetzt steht es.
Wie gesagt,Hauptsache ist,die halten sich an die Spielregeln dabei.
Bei einer Gewaltsituation ist ein Eingreifen Dritter gem. der Notwehrgesetzgebung jederzeit begründbar,das wäre so die Spitze der Auslöserpunkte-genau heißt es,"einen gegenwärtigen,rechtswidrigen Angriff auf sich oder anderen" abzuwehren.Und wenn man da schon mal bei ist dann kann man den oder die Täter dann auch gleich einkassierern :


"Nach § 127 Abs. 1 Satz 1 der Strafprozessordnung ist jedermann befugt eine Person ohne richterliche Anordnung vorläufig festzunehmen, wenn diese Person auf frischer Tat betroffen oder verfolgt wird und wenn sie der Flucht verdächtig ist oder ihre Identität nicht sofort festgestellt werden kann.

Maßgeblich für die Annahme eines Festnahmerechts ist das Vorliegen einer „Tat“. In diesem Zusammenhang wird darüber gestritten, ob tatsächlich eine Tat vorliegen muss oder ob ein bloßer Tatverdacht ausreicht. Im Kern geht es darum, ob einem zu Unrecht Festgenommenen das Notwehrrecht zusteht. Dies wäre zu verneinen, wenn ein bloßer Tatverdacht genügt. "

Wenn sich eine Gruppe von MClern bei einem Einschreiten zugunsten eines Bürgers darauf beruft,ist das ein ganz sauberer Vorgang.Der Verdächtige/mutmaliche Täter wird möglichst im Stück der Polizei übergeben-einwandfrei gelaufen und zur Nachahmung unbedingt empfohlen.
Was die Sache dann richtig lustig werden läßt,auch ein nach 127(1) StPO Festgenommener MUSS einem Haftrichter vorgeführt werden--zwingend,denn nur der kann eine Festnahme gegebenenfalls aufheben,da kann sich der Herr Polizeipräsidentgolfklubkumpeldesinnenministers gehackt legen,die Beamten dürfen den NICHT um die Ecke fahren und wieder laufen lassen,das Rechtsmittel der Festnahme wiegt ungleich schwerer als die Gewahrsamnahme mit anschließender formloseer Beendigung.
Laufenlassen wäre dann Strafvereitelung im Amt und Begünstiegung einer Straftat.Und dem wird sich kein Polizist aussetzen wollen und können,völlig egal,was seine Oberetage dazu sagt.
Kommentar ansehen
15.01.2016 22:59 Uhr von AMB
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ Borgir

Wenn es die Alternative ist für die Vereitelung von Massenvergewaltigungen und -raubfeldzügen, dann ist das wohl ein leicht zu aktzeptierendes Übel, so lange die Polizei nicht den Schutz der Bürger gewährleisten kann.

Die jedoch wird so lange die Verräter nicht aufgedeckt werden, die strafvereitelndes Verhalten angeordnet haben, kaum von der Polizei zu leisten sein. Vor allem scheinen diese Verräter so mächtig zu sein, daß sogar die Auswertung von Kameraaufnahmen am Bahnhof in Köln nicht dazu führen können, Täter zu überführen. Man weiß in der Bevölkerung nicht ob es nun ein Verräter ist, der geschickt alle Aufzeichnungen schnell vernichtet hat oder ob der Verräterverbund so mächtig ist, daß er sogar jetzt noch dazu in der Lage ist unsere Polizei völlig Hilflos erscheinen zu lassen.

Das Volk jedoch benötigt Schutz und wenn es den von den Hells Angels erlangen würde wäre das besser als der Zustand jetzt. Vor allem sind die Rocker dann sinnvoll beschäftigt und laufen kaum Gefahr überhaupt Kriminelles zu unternehmen und um so mehr sie dann Bürgern aus der Patsche geholfen haben um so mehr Anerkennung werden sie genießen. Das man unsere Polizei derart schädigt geht mir zwar nicht in den Kopf aber die zwingende Alternative kann man nicht übersehen.
Kommentar ansehen
15.01.2016 23:21 Uhr von Borgir
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2016 23:34 Uhr von Azureon
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Borgir: Die einzigen die lügen und bescheißen sind die die im Moment in der Regierung sitzen.
Kommentar ansehen
15.01.2016 23:37 Uhr von Bongolus
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Ey, echt jetzt, Rockerbürgerwehren ... ´tschuldigung, Rocker-Bürgerwehren (nur echt mit Deppenbindestrich), sind die Lösung!

Ich sehe es vor mir. Gruppen von stark alkoholisierten Männern ziehen randalierend durch das Land und gehen auf alles los was nicht Deutsch genug aussieht.

Dann sind wir endlich wieder sicher und unsere Mütter, Frauen und Töchter können wieder frei von Angst durch deutschen Städte gehen!

Ihr hättet aber echt mal Bescheid sagen können, dass ihr hier Intelligenzlimbo spielt. Aber ich komm noch drunter:
Wir nennen diese Bürgerwehren Sturmabteilung und kürzen sie mit SA ab!
Kommentar ansehen
16.01.2016 00:39 Uhr von Bongolus
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Kulturbewahrer

Ich weiß jetzt nicht wo ich Rocker als ´böse Kriminelle´ bezeichnet habe. Eine der letzten Geschichten die ich mit Rockern erlebt habe, war, dass der eine sich mal fast mit einen Gullideckel erschlagen hatte, weil die Schaufensterscheibe das Ding nicht durchlassen wollte und den zurück zum Absender beförderte.

Aber du hast Recht, ich schließe da von mir auf andere. Thumbs up. Darfst dir ein goldenes Sternchen in dein Heftchen kleben.

Nur sind Rocker Aussteiger, Rocker und gesetzestreuer Bürger sein zu wollen schließt sich aus. Was du da meinst sind Harleyfahrer, die sind bei richtigen Rockern fast noch verhasster als die Polizei.

Und es ist natürlich auch noch was anderes, wenn ich als Rocker meine Kutte ausziehen kann und dann kein Rocker mehr bin, oder ob ich ein Flüchtling bin der nur die Wahl hat in seiner Heimat zu sterben oder sich hier deinen Schwachsinn anzuhören ...
Kommentar ansehen
16.01.2016 00:48 Uhr von AMB
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ Borgir

Manche Dinge beurteile ich auch nach Berichten mündlich überbrachter Botschaften. Was Köln betrifft, hab ich erst heute wieder infos bekommen, die nicht so toll sind.

Es ist jedoch für mich untragbar, wenn man den Haß gegen Nazi´s derart auf das Volk ausweitet, daß eine solche Sache wie Köln möglich wird. Noch verwerflicher ist es, wenn man solch einen Abend 4 Tage lang in der Presse und überhaupt zu unterdrücken versucht.

Die PEGIDA gibt es nur, weil tatsächlich Verräter unsere Kultur existieren, die einen Weihnachtsmarkt der moslemischen Gäste wegen umbenennen und vermutlich weil noch mehr in dieser Richtung unternommen wird. Daß wir von Verrätern unserer Kultur und Sprache umgeben sind ist schon mit dem Zigeunerschnitzel zu belegen. Das diese jedoch so weit gehen würden sogar Strafvereitelnde Handlungen zu fordern und durchzusetzen, hätte ich nie gedacht.

Als solches setze ich diese Menschen nun in meiner Betrachtung auf eine Stufe, die noch mieser ist als die der Nazis, denn sie Handeln vollkommen gegen die Verfassung und haben unseren Rechtsstaat bereits zerlegt. Strafvereitelung in so großem Stil und die Entmachtung so wie der Ehrverlußt unserer Exekutive sind schlimmer als alle Handlungen der heutigen Nazis zusammen, da ihre Auswirkungen völlig unkontrollierbare Folgen haben.

Die rechten geben sich zu erkennen und verstecken sich nicht. Die Verräter bleiben im Dunkeln und wir Bürger müssen nun abwarten, wie lange es dauert, bis man sie erwischt bzw. bis das Volk vielleicht aufwacht und sie verfolgt!
Geschieht dies nicht, so können wir darauf warten, bis wieder mal die Polizei im entscheidenden Moment dezentralisiert wird, so daß unsere Kinder und Frauen dann schutzlos ausgeliefert sind. Obwohl vielleicht finden sie einen Weg doch mal die Männer in Bedrängnis zu bringen.

Ich finde es schlimm genug, wenn man ein Schwimmbad für eine Bevölkerungsgruppe schließen muß, weil diese durch die Maßnahmen der Verräter so unkontrollierbar geworden ist, daß es nötig wird. Vor allem, wenn sogar ein Freund der Migranten vor Ort es selbst verteidigt, Das gibt mir mehr zu denken als Ihre möglicherweise geringe Bereitschaft nach zu denken oder Ihre Mittäterschaft.

[ nachträglich editiert von AMB ]
Kommentar ansehen
16.01.2016 02:55 Uhr von Karlchenfan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lasse mich lieber von Rot/Weiss aus der Bredouilie raushauen,als erleben zu müssen,das LaLüLa gegebenenfalls zwar vor Ort anwesend,aber durch illegale Dienstanweisungen per EMail aus dem Justiz/Innenministerium zur Duldung von Straftaten durch den "Zuwanderermob" angewiesen werden ( https://zeitzentrum.wordpress.com/...
merkel-offizielle-anweisung-belegt-
polizisten- sollen-geltendes-recht-fuer-
fluechtlinge-brechen-2/ ).Nehmt die Leerzeichen in dem Link raus und dann ist der im Zugriff --50 Zeichenbeschränkung von SN.

Das ist staatlich sanktionierter Terror gegen die eigene Bevölkerung,das ist Behinderung von Ermittlungsbeamten,das ist Strafvereitelung im Amt,das ist HOCHVERRAT.Nichts anderes ist so etwas.Damit wird Gewalt gegen die Bevölkerung stattgegeben und das ist genau der letzte Punkt,der den Hochverratsklagen gegen Merkel und ihre Regierung bisher noch gefehlt hat.Ab jetzt ist jede derartige Klage gerechtfertigt.Dazu der Syrieneinsatz der BW ist ein Verstoß gegen das Völkerrecht,es liegt KEIN UN Mandat vor!!!
Es gibt jede Menge Rechtsgutachten,die belegen,das die Grenzöffnung auf vielfachen Wunsch einer Einzelnen ein Verstoß gegen sowohl deutsches als auch EU Recht ist.Sogar auf Aussagen eines Verfassungsrichters gestützt.

Die Flitzpiepen in Berlin,die sich so sehr haben schmieren lassen,das die glatt genug geworden sind,um an jedem Spiegel,der ihnen ihr feistes,häßliches und gieriges Gesicht entgegenwerfen könnte,erfolgreich vorbei zu schliddern,die tagen dort wohlbehütet und fern jeder Realität,haben ihr Scherflein im Trockenen,haben ein Salär im Monat,welches in freier Wildbahn teilweise drei,vier oder mehr Familien ernähren würde,haben hochdotierte,immer noch nicht vollständig bekanntgemachte Nebeneinkünfte,Geld und Geschenkeverteilende Lobbyhuren an den Punkten,wo diese am meisten Einfluß nehmen können,die an der Flüchtlingsproblematik partizipieren,die dafür sorgen,das ja jeder mögliche Cent,den man als Flüchtlingsindustrie an den Zuwanderern und den Folgen durch diese,verdienen kann auch verdient wird.

Das was dieses Mistvolk,schlappe 700 Figuren,dort treibt,stürzt ein Land wie unseres in das Chaos,und während dessen werden noch schnell alle Handelsverträge mit den USA ratifiziert,von deren Inhalt die meisten Parlamentarier keinen Schimmer haben,die uns endgültig auf Gedeih und Verderb an die Amis fesseln werden.Das bildliche Messer im Rücken findet jetzt statt.

Das ist das,was hier im Lande vorgeht und die Blinden hier regen sich darüber auf,wenn ein paar elende Rapisten eventuell von Bikern zerlegt werden?Oder dort ein messernder Vollaffe eine Pflichtschelle fängt?

Schlaft ruhig weiter,ihr wollt gar nicht sehen,was außerhalb Eures Nasenspitzenradius vorgeht.
Kommentar ansehen
16.01.2016 03:28 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Spaßeshalber,solltet ihr dem Link folgen,unter dem Bericht unten links unter verwandt ist noch ein netter Artikel verlinkt:

Habe gerade eben, ein super ~1.5 h dauerndes Gespräch mit 2 Polizisten gehabt.In "Allgemein"

Unbedingt lesen,dann ist wohl alles klar,von wegen VT und Reichsbürger und alles Spinner.

Bei der Polizei wissen sie auch Bescheid.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mindestens 15 Tote nach Messerattacke in Behinderteneinrichtung
AfD-Bayern-Chef Bystron will nach Machtübernahme Regierung vor Gericht stellen
Gotha/Saalburg: Polizeifahndung mit Phantombildern nach Kinderschänder und Glatzen-Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?