15.01.16 17:53 Uhr
 569
 

Kölner Polizei: Rasante Zunahme bei Raub- und Gewalttaten durch Nordafrikaner

Nach den Silvester-Übergriffen in Köln hat die Polizei mitgeteilt, dass die Anzahl der Tatverdächtigen aus dem nordafrikanischen Raum in den vergangenen Jahren rasant zugenommen hat.

Dies betreffe besonders den Bereich der Laden- und Taschendiebstähle, sowie Straßenraub im Kölner Raum. Die Zahl der Kriminellen aus Nordafrika liegt 2015 deutlich über zehn Prozent.

Zur Ergreifung der Täter in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof hat die Staatsanwaltschaft eine Gesamt-Belohnungssumme von 10.000 Euro ausgesetzt. Bislang wurden 652 Strafanzeigen aufgenommen und 13 Beschuldigte aus Nordafrika festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden