15.01.16 17:19 Uhr
 3.025
 

VPN: Netflix schließt beliebtes Streaming-Schlupfloch

Die Streamingplattform "Netflix" hat den VPN-Benutzern jetzt den Kampf angesagt. Wer, wie bisher, dem Dienst vorgegaukelt hatte, es käme aus einem anderen Land, z.B. den USA, wird diesen "Trick" bald nicht mehr nutzen können.

Serien, wie z.B. "House of Cards", sind bei Netflix-Benutzern sehr beliebt. Als die dritte Staffel in Deutschland aber letztendlich an "Sky" verkauft wurde, waren viele Benutzer sauer. Da Netflix aber ein Interesse hat, die Rechte an einzelne Regionen zu verkaufen, muss Netflix nun reagieren.

Nur das Programm des Herkunftslandes wird der Benutzer in Zukunft zu sehen bekommen. Allerdings sei es ein erklärtes Ziel von Netflix, dass alle Kunden in allen Ländern das gleiche Programm sehen sollen.


WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streaming, Netflix, VPN, Schlupfloch
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix will angeblich 2016 einen Offline-Modus einführen
Atze Schröder und Wiesenhof entschuldigen sich für Werbung mit Vergewaltigungsopfern
Nach Brexit: Finanzmärkte erholen sich schon wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2016 17:23 Uhr von sasuke1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Da Netflix aber ein Interesse hat, die Rechte an einzelne Regionen zu verkaufen, muss Netflix nun reagieren. "

Nicht Netflix verkauft die Recht an einzelne Regionen sondern die Filmfirmen =) Und bei House of Cards ist es dumm gelaufen,weil die rechte verkauft wurden bevor Netflix in Deutschland an den Start ging,aber es betraf eigentlich die Staffeln 1-3 ,wie es bei der 4ten Staffel aussieht würde mich mal interessieren.

[ nachträglich editiert von sasuke1 ]
Kommentar ansehen
15.01.2016 17:34 Uhr von George Taylor
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@sasuke1: Jain - gerade bei "House of Cards" schwer zu sagen, da es eine Netflix-Eigenproduktion ist - zumindest laut Quelle.
Kommentar ansehen
15.01.2016 17:37 Uhr von Fishkopp
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich gut, wenn die das Geld der zahlenden Kunden nicht wollen treiben sie diese entweder zu illegalen Streaming Angeboten oder in die Arme eines anderen Anbieters. Netflix selbst kann doch hupe sein ob jemand per VPN ihr Angebot nutzt, bestenfalls der Rechteinhaber einer Serie oder Films kann das nicht so gut finden. Aber hey, iss doch latte die machen sich schon selbst einen Namen wenn sie zahlende Kunden ausperren.
Kommentar ansehen
15.01.2016 17:37 Uhr von MRaupach
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das wahr ist, werde ich Netflix wieder kündigen.. das war für mich der eigentliche Abo grund, da ich die Serien und Filme lieber im original schaue ;(
Kommentar ansehen
15.01.2016 18:00 Uhr von Xanoskar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Raupach: Kannste doch, dazu musste kein VPN nutzen. Sprache bei der Serie auswählen, soweit mir bekannt sind die Serien NICHT für deutschland umgeschnitten. Per Se ist das natürlich unschön - wobei mich HoC 0 interessiert.
Kommentar ansehen
15.01.2016 18:26 Uhr von Brain.exe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man soviel mist schreiben?

Netflix will garnichts. Netflix muss VPN Nutzer aussperren weil es Verträge mit den Rechteinhabern so vorsehen. Netflix tut dies aber nur halbherzig. Als VPN Nutzer merkt man davon nichtmal etwas da man innerhalb von Sekunden eine neue IP vom VPN Anbieter bekommt.

Und Autor dein Kommentar von 17:34 ist genau so dämlich. HoC Staffel 1-3 wurden an Sky vermietet als es Netflix in Deutschland nichtmal gab. Ab Staffel 4 hat Netflix das nichtmehr vor und auch andere Eigenproduktionen werden nichtmehr weg gegeben.

Netflix tut auch alles dafür Weltweite ausstrahlungsrechte zu bekommen da sie die Ländergrenzen selbst schwachsinn finden. Nur wenn die Rechteinhaber da nicht mitspielen kann Netflix nichts machen ausser weiter halbherzig einzelne VPN IPs zu sperren.

@MRaupach das macht Netflix schon seit es in den USA gestartet ist. Und niemand wird wirklich davon abgehalten. Die News ist einfach nur dämliches gewäsch.

[ nachträglich editiert von Brain.exe ]
Kommentar ansehen
15.01.2016 18:48 Uhr von Rolf44
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wer so clever ist und ein VPN nutzt kann sich die ganzen Staffeln gleich kostenlos mit einem Rutsch von einem OCH ziehen..

Und wer so einen Blödsinn sieht und sich für diesen Zweck noch ein VPN besorgt, merkt eh kaum noch was...
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:19 Uhr von andi333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds schade..nutze es oft..wenn jemand interesse hat wie es funktuniert und exklusive Serien zu schauen:

http://bit.ly/...
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:20 Uhr von andi333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
n
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:24 Uhr von IRONnick
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man, wer eh schon VPN hat, kann sich das ganze auch von OCHs downloaden.
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:25 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Rechteanbietern gehen durch illegale Downloads und Streaming jedes Jahr Milliarden durch die Lappen.
Und warum? Weil sie schlicht und ergreifend zu blöd sind, die Realität der Globalisierung zu begreifen!

Die Zeiten in der sich der gewillte Konsument für dumm verkaufen ließ, sind längst vorbei.
Alles andere als eine weltweit gleichzeitige Veröffentlichung der Originalversion ist schlicht inakzeptabel. Niemand wartet mehr Wochen, Tage oder auch nur Stunden, wenn es andere Wege gibt um schneller an den Content zu kommen.
Es ist ja nicht so dass alle nur illegal downloaden um Geld zu sparen, es gibt schlicht keine legale Alternative!
Und versucht man dann wie hier trotzdem , den Rechteinhabern trotzdem auf Umwegen Geld zu geben, wird zum Dank auch noch sabotiert...
Die Zeit des scheibenweisen Verkaufs nach Regionen ist vorbei, und solange die Rechteinhaber das nicht endlich einsehen, sind sie an den finanziellen Verlusten selbst schuld.

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
15.01.2016 21:22 Uhr von HellboyXS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das lässt sich recht einfach umgehen, einfach einen kleinen Server in den USA mieten, einrichten und ihn als privaten VPN nutzen und ups es geht wieder und es wird nicht gesperrt, da sie dir das nicht mehr wirklich nachweisen können, der Server steht ja in Amerika.
Kommentar ansehen
16.01.2016 10:25 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist natürlich nicht auf dem Mist von Netflix gewachsen, und wenn die Rechteinhaber die Kunden wieder zu illegalen Angeboten drängen wollen kann man ihnen wirklich nicht mehr helfen.
VPNs sind ja wohl das deutlichste Zeichen dafür daß die Leute wirklich gewillt sind für solche Inhalte zu bezahlen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grace Capristo: Oben ohne auf Ibiza statt Fußball-EM
Cathy Lugner: Intimbereich voller Spinnweben - Ebbe im Bett
Fußballer Jerome Boateng arbeitet jetzt auch für Rapper Jay-Z


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?