15.01.16 16:49 Uhr
 484
 

Schwerin: Einschlägig vorbestrafter Kinderschänder soll 13-Jährigen missbraucht haben

Die Polizei hat einen einschlägig vorbestraften Mann aus Schwerin festgenommen, der unter Verdacht steht, einen 13-Jährigen sexuell missbraucht zu haben.

Der 59-Jährige soll den geistig behinderten Jungen am vergangenen Wochenende in seine Wohnung gelockt und dort missbraucht haben. Nachdem sich der 13-Jährige seiner Mutter anvertraute, erstattete sie Anzeige bei den Behörden.

Der Mann wurde bereits im Jahr 2006 wegen des Missbrauchs von Schutzbefohlenen zu einer Haftstrafe verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kinderschänder, Schwerin, 13, Phantombild
Quelle: ndr.de