15.01.16 14:40 Uhr
 386
 

Frankreich: Medikamententest verlief dramatisch - Eine Person hirntot

An einer Studie zur Gewinnung von neuen Erkenntnissen über Schmerzmittel auf Cannabisbasis nahmen in Frankreich mehrere Personen teil, die zu einem dramatischen Verlauf führten.

Eine der Versuchspersonen ist danach für hirntot erklärt worden, vier weitere seien in einem überaus kritischen Zustand, bestätigte die Gesundheitsministerin Marisol Touraine. Wieviele Personen insgesamt an den Versuchen teilnahmen, sei bisher unklar.

Es handelte sich bei den Tests um die Phase 1. Dabei wird den freiwilligen Probanden das neue Präparat verabreicht. Das private Labor, das die Versuche durchführt, ist auf klinische Arzeimitteltests spezialisiert, gab die Ministerin bekannt.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Person, Medikamententest
Quelle: 20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2016 15:03 Uhr von daiden
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Sollen die Leute das THC in Reinform bekommen und schon passiet gar nichts
Kommentar ansehen
15.01.2016 15:12 Uhr von Friedens-Junkie
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe sie testen weiter! Erst mal die Ursache rausklamüsern. gegen 58000 Tote in Deutschland durch falsche Medikamente ist das gar nichts (wer kennt auch die Dunkelziffer?)
http://www.rp-online.de/...
Kommentar ansehen
15.01.2016 15:13 Uhr von ted1405
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Spannend ...

angeblich / soweit mir bekannt gab´ es noch nie oder zumindest extrem selten einen Toten durch die direkte Wirkung von Cannabiskonsum, aber kaum nimmt sich die Wissenschaft und vor allem auch Wirtschaft dem Thema an, geht´s los ...
Kommentar ansehen
15.01.2016 15:18 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1kg ist sicher nicht gesund.......
immerhin ist zwischen mg und kg ein kleiner unterschied.blos mal so als laie..............
Kommentar ansehen
15.01.2016 21:31 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nix Cannabisbasis, bizarre Scheißidee:
"Getestet wurde ein Schmerzmittel, das als Tablette eingenommen wird. Diese sollte die Ausschüttung der körpereigenen Cannabioide erhöhen."
Kommentar ansehen
18.01.2016 11:47 Uhr von Ruthle
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wußte gar nicht, das Merkel als Testperson ihr Taschengeld aufbessert ^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?