15.01.16 13:23 Uhr
 6.571
 

Köln-Kalk: Unregistrierte Flüchtlinge sorgen für große Probleme

Seit dem 1. November ist im ohnehin als problematisch geltenden Kölner Stadtteil Kalk ein deutlicher Anstieg der Kriminalität zu verzeichnen. An diesem Tag wurde ein Zug mit Flüchtlingen an der Trimbornstraße per Notbremse gestoppt. Viele Flüchtlinge verließen dann den Zug und sind untergetaucht.

Seitdem gibt es fast tägliche Überfälle auf die Bevölkerung und auch die unbekannten Männergruppen, die das Straßenbild prägen, verunsichern die Anwohner. Ein örtlich ansässiger Anwalt sagt, dass Kalk zwar schon lange multikulturell sei, die vielen Flüchtlinge aber große Probleme bereiten.

Die Bewohner vertrauen der Polizei nicht mehr, bewaffnen sich teilweise und bereiten sich auf Konflikte mit den fremden jungen Männern vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kanni_Maltz
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Köln, Probleme, Kalk
Quelle: epochtimes.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2016 13:30 Uhr von cappie
 
+68 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Bewohner vertrauen der Polizei nicht mehr, bewaffnen sich teilweise und bereiten sich auf Konflikte mit den fremden jungen Männern vor."

Nicht nur in Köln !!
Kommentar ansehen
15.01.2016 13:38 Uhr von Nasa01
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
"......ist im ohnehin als problematisch geltenden Kölner Stadtteil Kalk......."
"Ein örtlich ansässiger Anwalt sagt, dass Kalk zwar schon lange multikulturell sei,........"

Ob der erste Satz mit dem zweiten Satz irgendwie zusammenhängt ???
Könnte es vielleicht sein, dass der zweite Satz die Ursache des ersten Satzes ist ???
Kommentar ansehen
15.01.2016 13:45 Uhr von Azureon
 
+59 | -3
 
ANZEIGEN
Es kommt exakt alles so wie man es von vornherein prophezeiht hat. Bravo Merkel. Ich hoffe die Alte erstickt an ihrem Frühstück.
Kommentar ansehen
15.01.2016 13:46 Uhr von tsffm
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
Bewaffnen sich und bereiten sich auf Konflikte vor.

Da geht er los. Der Bürgerkrieg.
Kommentar ansehen
15.01.2016 13:50 Uhr von Truth_Hurts
 
+37 | -0
 
ANZEIGEN
unregistrierte Flüchtlinge... als das Recht auf freie Meinungsäußerung noch in Kraft war nannte man sowas illegale Einwanderer...

Aber was will man von einem Land erwarten dessen Kanzlerin deutsches und europäisches Recht dauerhaft bricht? Kein Staatsanwalt hat die Eier in der Hose der Zonenwachtel den Prozess zu machen und kein Richter die Chuzpe der Perle der Uckermark mal klarzumachen dass Gesetze keine groben Leitlinien sind sondern Grundsätze die es zu achten gilt.
Kommentar ansehen
15.01.2016 14:36 Uhr von MurrayXVII
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Aber die Ungarn waren ja soooooo böse dass sie sich erdreistet haben die Flüchtlinge registrieren zu wollen und nicht unkontrolliert über die Grenze laufen lassen...langsam hoffe ich inständig dass einem oder besser mehreren der Vollpfosten von Politikern ihre "Wir machen das wie wir wollen und kehren Probleme unter den Teppich"-Methode auf die Füße fallen.

Es dauert nicht mehr lange bis es zu Selbstjustiz kommt wenn weiter solche Vorfälle schöngeredet oder vertuscht werden...der Unterschied dann ist nur dass derjenige der das gleiche tut wie die randalierenden Verbrecher die munter reingelassen werden nicht das selbe tut und dafür bestraft wird...

Danke rassistisches Justizsystem...
Kommentar ansehen
15.01.2016 15:04 Uhr von kuno14
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das eine kann doch nichts mit dem anderen zu tun haben.das ist nur ein zufall,allenfalls ein statistischer ausreisser............
Kommentar ansehen
15.01.2016 15:58 Uhr von Rheinnachrichten
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Dabei gibt es schon in der Innenstadt genug zu tun...

http://koeln-nachrichten.de/...

Achtung: dramatische Zahlen...;-)
Kommentar ansehen
15.01.2016 15:58 Uhr von Indalagos
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Also das kann gar nicht sein... letztens erst gab es eine News wo behauptet wurde, es gäbe keinen Anstieg durch die Flüchtlinge...War die nicht sogar vom BKA oder so...

Wartet mal ab wie das in zwei Jahren aussieht. Ohne Schusssichere Weste verlässt man dann besser nicht mehr das Haus. Kinder kann man nur noch mit Security zur Schule lassen und der eigenen Frau zieht man besser einen Keuschheitsgürtel an, der dem Vergewaltiger automatisch sein Werkzeug abtrennt...
Kommentar ansehen
15.01.2016 16:36 Uhr von cure
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
200 Puls hab ich !
Kommentar ansehen
15.01.2016 17:16 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kalk, das Istanbul Kölns. Das wird ein Spass für die Anwohner dort.
Kommentar ansehen
15.01.2016 17:19 Uhr von preston07
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Angela Sigmar und Thomas
Machen eine Radtour noch Norwegen
wollen Flüchlinge nach Deutschland holen
es ist kalt in Norwegen und hier gibt es 3 Sterne Hotels
mit Service.
Kommentar ansehen
15.01.2016 17:36 Uhr von cure
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@TRAWA

Das waren nur leider ultra Linke. Die hätten lieber paar Banker in die Luft gesprengt als diese Versager in Berlin.
Kommentar ansehen
15.01.2016 17:51 Uhr von blaupunkt123
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Mutti will es so.


Wahrscheinlich lachen sie sich noch kaputt, weil die Einnahmen für Sicherheitsgegenstände und damit die Steuereinnahmen schön in die Höhe schnellen.

Und nicht nur bei Waffen etc. sondern auch Haustüren, Fenster, Kameras und Co.
Kommentar ansehen
15.01.2016 18:35 Uhr von Denk-Mal
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Alles läuft nach Plan.
So werden wir instrumentalisiert.

An die Waffen Männer. Ab 05:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen.

Woher nur kenn ich diesen Spruch?

Und Weihnachten sind wir dann zurück in Berlin.

Ach was solls. Die Flugblätter einer Anne Frank konnten es auch nicht verhindern.
Kommentar ansehen
15.01.2016 18:55 Uhr von Denk-Mal
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Baker1965 & Co. +60 -1
Nicht persönlich nehmen.
Aufrüsten ( waren wir nicht alle schon mal dagegen?) gegen Berlin. Gib mir ne Kontonummer und ich spende Dir.

Da kommt keiner ran, komisch was? So gut ist da die Kontrolle.

Aber auf der Strasse wird es zugelassen.

Warum wurden Clans und Ausländerkriminalität, Bedrohung von leib und Leben auf der Strasse zugelassen?

Damit wir aufrüsten, uns auf Notwehr berufend den Krieg auf der Straße mitmachen.

Lest mal die Kommentare, wie weit sie uns schon haben.

So werden wir alle verlieren.

Also, hat vieleicht jemand mal ne konstruktive Idee, wie wir gewinnen und uns nicht treiben lassen.
Kommentar ansehen
15.01.2016 19:42 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"Seitdem gibt es fast tägliche Überfälle auf die Bevölkerung"
Wie wäre es dann mit einer verstärkten Polizeipräsenz?

"und auch die unbekannten Männergruppen, die das Straßenbild prägen, verunsichern die Anwohner."
Rofl... dann müsste ich in München oder anderen Großstädten schon mein ganzes Leben lang verunsichert sein.
Kommentar ansehen
15.01.2016 19:58 Uhr von egneGO
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
...Ein örtlich ansässiger Anwalt sagt, dass Kalk zwar schon lange multikulturell sei, die vielen Flüchtlinge aber große Probleme bereiten...

Macht doch Spaß "multikulturell" dann schmort mal schön im eigenen Saft.
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:32 Uhr von IRONnick
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder der logisch denken kann, wußte direkt wohin die Reise nach Merkels Einladung geht.
Und das wird alles noch viel schlimmer werden und in die Geschichte eingehen, mal wieder...... :-(
Kommentar ansehen
15.01.2016 22:10 Uhr von Januskopf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner

"Wie wäre es dann mit einer verstärkten Polizeipräsenz?"

Was nutz diese Polizeipräsenz, wenn Täter gewisser Kreise weisungsgemäß wieder laufen gelassen werden müssen?
Kommentar ansehen
15.01.2016 22:34 Uhr von Widder02
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bürgerwehr !!!
Kommentar ansehen
15.01.2016 23:25 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Januskopf
"Was nutz diese Polizeipräsenz, wenn Täter gewisser Kreise weisungsgemäß wieder laufen gelassen werden müssen?"
Sagt dir ´Prävention´ etwas?
Im übrigen dürfte es ein Gerücht sein, dass Täter gleich welcher Herkunft bei begründetem Verdacht auf schwerwiegende Straftaten ungeschoren davonkommen. Wenn Tatverdächtige zunächst freigelassen werden, dann häufig nur bis ein Gericht das Urteil fällt.
Von wem soll eine solche Weisung denn kommen? Von der Bundesregierung doch kaum, denn in München wird vielfach ganz anders verfahren als in NRW oder Berlin.
Kommentar ansehen
16.01.2016 02:33 Uhr von hochwasserpeter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte mal jemand den Politiker die aktuellen Nachrichten zeigen.
Die scheinen immer nur von Lindenstraße zu GZSZ und zurück zu schalten und von der Welt kaum etwas mitzubekommen.
Kommentar ansehen
16.01.2016 03:23 Uhr von Mappenflicker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
UND IMMER NOCH steht die CDU SPD an erster und zweiter Stelle bei der Umfrage zu den Landtagswahlen!

Keiner wählt die aber angeblich noch einmal.
Dann sind also die Wahlen wirklich Betrug und werden manipuliert, sonst wäre so ein Ergebnis unmöglich.
Kommentar ansehen
16.01.2016 03:42 Uhr von jupiter_0815
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Fresse, das wird noch lustig...

Ich glaube ich kaufe mir heute schon mal eine Rolle Stacheldraht.....

:)

Danke Frau Merkel.....

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?