15.01.16 11:47 Uhr
 3.612
 

Terrorgefahr: Wird der Karneval in Düsseldorf abgesagt?

Das Comitee Düsseldorfer Carneval hat sein Sicherheitskonzept für den Straßenkarneval und für den Rosenmontagszug fertiggestellt. Noch nie wurde das Konzept so früh fertig.

Das Ordnungsamt prüft nun das 100-Seiten umfassende Konzept, das durch Sicherheitsexperten der Firma Klüh zusammen mit der Polizei und der Feuerwehr erstellt wurde.

Sollte es Sicherheitsbedenken geben, kann die Karnevalsveranstaltung auch kurzfristig abgesagt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Düsseldorf, Karneval, Terrorgefahr
Quelle: rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2016 12:00 Uhr von RTL-Zuschauer1921680
 
+42 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel schafft es in wenigen Jahren alles zu zerstören was dieses Land einmal ausmachte.

Bin mal gespannt wann auch der letzte Idiot das merkt.
Kommentar ansehen
15.01.2016 12:17 Uhr von Golan
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte man nur mehr Geld in den "Kampf gegen Rächts" investiert, dann müssten die Karnevalsteilnehmer jetzt auch keine Angst vor dem rechten Terror haben der all unsere Werte bedroht.

Oder so.
Kommentar ansehen
15.01.2016 12:31 Uhr von Jlaebbischer
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Ich komme aus dem Rheinland und wenn deswegen jetzt Karneval sabotiert wird, werden die Asylsuchenden nicht nur Agst vor Rechten haben dürfen.
Kommentar ansehen
15.01.2016 13:01 Uhr von hasennase
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2016 19:12 Uhr von TeKILLA100101
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Leider, leider, leider... irgendwie hoffe ich ja, dass entweder abgesagt wird, am besten auch in Köln und Mainz, oder dass irgendwo was passiert...

Ich glaube, es muss erst in unserem Land etwas vollkommen absurd schlimmes á la Paris oder meinetwegen WTC passieren, damit hier mal die "Entscheidungsträger" aufwachen...
Es ist traurig zu sehen, was aus unserem Land wird...
Und nein, ich bin weder Pegida Anhänger, noch Freund noch sonst was... auch keine NPD oder sonst irgendein Deppenverein... Ich kanns nur nicht ertragen wie wir zu Grunde gehen... als Volk, als Gemeinschaft....
Kommentar ansehen
15.01.2016 20:26 Uhr von Luelli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Uhr tickt ...
Zehntausende beim Karneval auf den Straßen, welch ein Schlachtfest für Merkels neue Freunde.
Mit wie vielen Hundert, äh Tausendschaften will man das absichern?
Und wenn man jeden verfügbaren Polizisten für die Karnevalsveranstaltungen abstellt, freuen sich die Einbrecher, Drogendealer und Autoschieber, die dann alle richtig ungestört ihrem fachlichen Tätigkeiten nachgehen können.
Kommentar ansehen
16.01.2016 01:13 Uhr von Samosa999
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schon woanders erwähnt! Frustrierte Karnevalisten gehen dann eben nicht zum Rosenmontag, sondern zur Pegida! Kann man auch schön Frust rauslassen!
Kommentar ansehen
16.01.2016 13:23 Uhr von klausy56
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte Bitte auch Köln absagen.
Nur wenn es den Deutschen weh tut ändert sich etwas.Auf Benzin gehen die Sxxxxxx ja schon los
Der Merkel Fall kommt immer näher

[ nachträglich editiert von klausy56 ]
Kommentar ansehen
16.01.2016 13:40 Uhr von AMB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich ist eines ganz klar, wenn wir uns das Leben verbieten lassen dann haben wir den Kampf um unseres eigentlich aufgegeben und so schwach sind wir nicht, daß wir das tun müßten.

Für mich muß man darauf achten, daß man möglichst wenige Verräter dabei mit schleift, weil sie die Sicherheit untergraben und in Düsseldorf speziell würde ich die Bürgerwehr voll mit einbinden, so daß man auf genügend Helfer zurückgreifen kann. Nur weil einem die Reaktion des Volkes unlieb ist - weil sie das eigene Versagen belegt, sollte man nie vergessen, daß für ein höheres Ziel die Zusammenarbeit eben notwendig wird.
Kommentar ansehen
17.01.2016 11:56 Uhr von Facts63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn , dann konsequent

Weiberfasching in Köln oder Aachen oder Mainz ....

Nicht nur wegen "Bützchenterrorismus"

Sämtliche (Karnevals)umzüge stellen mittlererweile eine nicht zu unterschätzende Gefahr für alle dar......

Im Grunde gehören auch Fußgängerzonen wegen schlecht kontrollierbarer Konsumterroristen geclosed

Und überhaupt . die christliche Frau hat sich gefälligst um die - wie früher auch um KKK zu kümmern. also

Kinder , Küche, Kirche - also ein schon immer gepredigtes gottgefälliges Leben zu führen .

Dies excludiert natürlich auch mal eben "arbeiten zu gehen ....womit der christliche Mann als Alleinverdiener agiert -- wie früher, als alles bessr war auch ...

Sie können natürlich hinter jedem Satz (pragmatische) Ironie vermuten , aber die neopkapitalisitische Lebensart ist halt auf dem Rückruck ......was viele noch nicht wahr haben wollen.......
Kommentar ansehen
17.01.2016 16:30 Uhr von hasennase
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein scheiss. eine normale prüfung. hat rein garnichts mit terror zu tun. blöde spinner.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?