15.01.16 08:37 Uhr
 629
 

Ausgangssperren wegen Terror in der Türkei: EGMR lehnt Anträge zur Aufhebung ab

Wie von ShortNews berichtet wurde, gehen derzeit die türkischen Sicherheitsorgane im Südosten der Türkei gegen die Mitglieder der Terrororganisation PKK vor.

Hierzu wurden in manchen betroffenen Städten des Landes wie in Cizre, Sirnak und Sur bei Diyarbakir Ausgangssperren verhängt. Gegen die Ausgangssperren hatten fünf Einwohner vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) geklagt.

Die Anträge der Einwohner wurden nun vom EGMR abgelehnt. Die Richter sahen zum einem als Grund die prekäre Lage in diesen Städten an und zum anderem sind sie davon überzeugt, dass die Regierung für die Hilfsbedürftigen alles notwendige unternehmen werde, sollte Bedarf bestehen. Darüber hinaus gäbe es nicht genug Hinweise auf eine Dringlichkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Terror, Aufhebung, Ausgangssperre
Quelle: trt.net.tr

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz
Sexismus-Debatte in der CDU: Gesamtgesellschaftliches Problem
Ankara: Boris Johnson zu Besuch bei Erdogan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2016 09:06 Uhr von Fred1988
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wie es den Kurden in den Städten in den genannten Städten geht, ist der türkischen Regierung und anscheinend auch dem EGMR egal. Beispielsweise Hamid Zengin aus Sur, wurde grundlos festgenommen und als er frei war, war sein Haus von türkischen Sicherheitskräften besetzt, sodass er flüchten musste und fast seinen ganzen Besitz verloren hat - und das zum zweiten Mal in seinem Leben. Zudem haben die Bewohner dort seit Tagen weder Strom noch fließendes Wasser.
Seit dem 2.12. gilt dort eine Ausgangssperre, jeder, der sich auf die Straße traut, wird als Terrorist eingestuft und läuft Gefahr, erschossen zu werden. Wie sich die Bewohner Nahrungsmittel beschaffen sollen ist den Sicherheitskräften egal.
Weitere Informationen finden sich z.B. hier: http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
15.01.2016 10:00 Uhr von Islamwissenschaftler
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wer in der Türkei Urlaub machen möchte, ist selber Schuld, wenn er draufgeht, egal ob diverse Terrororganisationen oder der Staat dafür sorgen.
Kommentar ansehen
15.01.2016 11:35 Uhr von BrandoNews
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ausgangssprerre ist nicht für Die Ganze Stadt sondern für verschiedene Strassen wo sich Terroristen aufhalten. Terroristen müssen ausgeschaltet werden egal wo auf Der Erde. Am meisten leiden unschuldige Menschen darunter.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?