15.01.16 08:35 Uhr
 986
 

Bad Sassendorf: Mann mit Herzinfarkt nach 23 Elektroschocks gerettet

In Bad Sassendorf erlitt ein 75 Jahre alter Rentner einen Herzinfarkt. Er verdankt dabei sein Leben einem hartnäckigen Notarzt.

Dieser ließ nicht locker und gab dem Patienten insgesamt 23 Elektroschocks, um ihn doch noch zu retten. Die Reanimation dauerte 80 Minuten.

Der Patient hat übrigens trotz der vielen Elektroschocks keine bleibenden Schäden davongetragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Herzinfarkt, Elektroschock, Bad Sassendorf
Quelle: www1.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2016 08:42 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wusste gar nicht dass ein Defibrilator überhaupt genug Power für so viele Stöße in kurzer Zeit hat...
Kommentar ansehen
15.01.2016 09:15 Uhr von lossplasheros
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
80 Minuten ohne funktionierende Sauerstoffversorgung?
Hält das Hirn das aus? Kenn mich allerdings auch einfach nicht aus =)

Aber kommentiert wird natürlich in bester shortnews-manier trotzdem :)
Kommentar ansehen
15.01.2016 09:37 Uhr von SpeedyJT
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@lossplasheros
Dass die Reanimation 80 Minuten dauerte, bedeutet nicht, dass er in der Zeit nicht mit Sauerstoff versorgt wurde. Er wurde währenddessen sicherlich mit einem Intubator beatmet / intubiert.
Kommentar ansehen
15.01.2016 12:28 Uhr von a.maier
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Gerettet? Nach der Zeit keine bleibenden Schäden?...Humanität stelle ich mir anders vor. Hoffentlich gerate ich nicht an so einen Arzt.
Kommentar ansehen
15.01.2016 14:54 Uhr von friedliebend
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren."

Da rettet ein Arzt mit Mühen ein Leben, wo andere vielleicht schon aufgegeben hätten, und ihr unterstellt ihm mangelnde Humanität und Geldgier?

Ihr würdet also lieber sterben? Auf Verdacht hin daß es bleibende Schäden geben könnte?

Euer Glaube muß stark sein daß ihr so wenig am Leben hängt.

[ nachträglich editiert von friedliebend ]
Kommentar ansehen
15.01.2016 18:18 Uhr von sniper-psg1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ friedliebend

manch einer glaubt halt an das leben , nach dem tod

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?