14.01.16 19:17 Uhr
 1.197
 

Rumänien: Dorf blockt kanadische Firma ab, die dort nach Gold graben will

Das rumänische Dorf Rosia Montana ist eine Attraktion, da es einst geflutet wurde und der alte Kirchturm aus dem Wasser herausragt.

Seit 15 Jahren versucht eine kanadische Firma dort nach Gold zu graben, sie hofft auf 300 Tonnen des wertvollen Materials.

Doch die Einwohner wehren sich erfolgreich dagegen und Zehntausende Demonstranten unterstützen sie, um die Firma abzuwehren. Zudem bekommt das Dorf endlich den ersehnten Welterbe-Status, so dass das Goldschürfen unmöglich wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Firma, Gold, Rumänien, Dorf
Quelle: theguardian.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 20:33 Uhr von damokless
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
.... dann kommt TTIP und die Regierung wird auf Abermillionen oder Milliarden Schadensersatz verklagt
Kommentar ansehen
14.01.2016 21:22 Uhr von Justus5
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn die Firma gegraben hätte, hätte sie ja viele Arbeiter gebraucht.
Vielleicht will in der Region niemand arbeiten?
(( vorsichtshalber )) / Ironie off /
Kommentar ansehen
14.01.2016 21:54 Uhr von Pils28
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Kennt jemand das Lied Donaukinder von Rammstein? In dem es darum geht, wie aus einem Landstrich Rumäniens durch den Goldabbau plötzlich über Nacht eine der zehn giftigsten Plätze dieser Erde wurde? Falls jemand Goldbergwerke nur aus der Siedler Reihe kennt, das ist eine wirklich toxische Industrie.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamverbände: Idee für islamischen Staat Deutschland
Berlin: Angriff mit Messer in Fernbus - Prozessbeginn
Nach Pinkelgate : Hanka droht im schlimmsten Fall Traumatisierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?