14.01.16 19:08 Uhr
 4.906
 

Norwegen: Flüchtlinge werden auf Fahrrädern abgeschoben - bei 20 Grad Minus

Für viele Flüchtlinge in Norwegen, die sich in den letzten Monaten und Wochen auf den langen Weg durch Russland nach Norwegen gemacht haben, brechen harte Zeiten an.

Denn sie werden nun auf ihren Rädern wieder nach Russland zurück abgeschoben. Und das bei erwarteten Temperaturen von 20 Grad unter Null.

Hintergrund: Grenzübertritte zu Fuß sind zwischen diesen Ländern verboten, weshalb viele Flüchtlinge schon auf Fahrrädern kamen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Norwegen, Minus, Grad
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 20:09 Uhr von lucstrike
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Kräftig in die Pedale getreten, davon wird es einem warm und man kommt seiner Heimat schneller entgegen ...
Kommentar ansehen
14.01.2016 20:18 Uhr von Krambambulli
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich liebe dieses Land.
Kommentar ansehen
14.01.2016 21:18 Uhr von honso
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
norway......twelfe points !
Kommentar ansehen
14.01.2016 21:50 Uhr von Jens002
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das die Russen sich das gefallen lassen, wundert mich.
Kommentar ansehen
14.01.2016 23:08 Uhr von derby11
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es reicht doch allmählich.
Wie albern wird das denn noch?
Es schreit gen Himmel mit diesem Flüchtlings-Firlefanz.
Macht die Schotten dicht, das ist alles eine abgekartete Sache.
Die reisen sogar freiwillig wieder zurück, wenn denen die unsrigen hiesigen Gepflogenheiten und Unterbringungen nicht den Anforderungen entsprechen.
Von wirklicher Not, keinen Silbe mehr....
Kommentar ansehen
15.01.2016 08:16 Uhr von FCK.NZS
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Das wäre mal eine Idee für Pegida. Einfach bis Moskau weiterspazieren lassen und am Roten Platz absetzen.
Kommentar ansehen
15.01.2016 08:27 Uhr von der_robert
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, Russland/Norwegen, wer da hin flüchtet sollte wohl nicht im kleinen Leibchen und Jesus-Latschen starten. Das es dort kalt ist sollte denen klar sein - wenn nicht - selber schuld.
Kommentar ansehen
15.01.2016 08:56 Uhr von psycoman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Haha. Sie sind so angereist also können sie auch so wieder abreisen. Außerdem kann Norwegen nichts für die Temperatur. Im Winter ist es dort nun einmal kalt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?