14.01.16 18:38 Uhr
 493
 

"Die Toten Hosen" halten Markenrechte am Begriff "Gutmensch"

Seit über einem Jahr hat der Manager der "Toten Hosen", Patrick Orth, die Markenrechte für das diesjährige Unwort des Jahres: Gutmensch.

Eigentlich sicherte sich die Band die Wortmarke zunächst nur aus Spaß, doch inzwischen gibt es im "Tote Hosen"-Shop auch Produkte damit zu kaufen.

"Nachdem ja schon seit Jahrzehnten aus allen möglichen Richtungen versucht wird, Menschen, die sich gesellschaftlich engagieren, mit dem Wort zu diskreditieren", wolle man das Wort wieder zurückgewinnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Begriff, Die Toten Hosen, Gutmensch
Quelle: n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 19:32 Uhr von Kanni_Maltz
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Dann mach ich halt aus dem "Gutmenschen" einen "Idiotenmenschen". ;)

[ nachträglich editiert von Kanni_Maltz ]
Kommentar ansehen
15.01.2016 00:48 Uhr von Rongen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die wollen Kohle damit machen mehr nicht.
Kommentar ansehen
15.01.2016 07:47 Uhr von gut.mensch
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wusste ich gar nicht, dass die Hosen darauf ein Patent haben. Aber da hebens wenigstens die richtigen, nicht auszudenken wenn der vorbestrafte Lutzibub.....*würg*

Bin ja eigentlich kein Hosen-Fan, aber "Schrei nach Liebe" bei Rock im Park 2012 auf dem ehem. Reichsparteitagsgelände war richtig geil. Perfekter Song für diesen Ort!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?