14.01.16 18:09 Uhr
 191
 

Augsburg: Polizist in Ausbildung wegen Verschicken von Hitler-Bildern suspendiert

In Augsburg wurde ein Polizist in Ausbildung suspendiert, weil er seinen Kollegen per WhatsApp Bilder von Adolf Hitler geschickt hatte.

Zu den Bildern schrieb er noch als lustig empfundene Sprüche.

Das Augsburger Verwaltungsgericht sieht die Suspendierung als rechtens an. Ein Polizist müsse ein Vorbildrolle einnehmen, dagegen habe der Mann "in besonders grober Weise verstoßen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Augsburg, Ausbildung
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bad Salzungen: Polizei erschießt wehrhaften Emu
USA/Texas: 16 Menschen sterben beim Absturz eines Heißluftballons
Köln: Stadt bereitet sich auf Pro-Erdogan-Demonstration vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

<
Kommentar ansehen
14.01.2016 18:22 Uhr von IsaaksApfel
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Etwas unclever der Azubi
Kommentar ansehen
14.01.2016 18:29 Uhr von Nasa01
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Man kann als Polizeianwärter mit allem möglichen Scherze und Witze machen.

Außer mit Hitler

Oder Juden. Das kommt auch nicht an.