14.01.16 18:01 Uhr
 181
 

Unternehmensberater wird neuer Chef des umstrittenen Berliner Flüchtlingsamtes

Das Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) kam wegen der chaotischen Zustände beim Registrieren von Flüchtlingen massiv in die Kritik und der langjährige Chef Franz Allert musste zurücktreten.

Sein Nachfolger ist nun ein Unternehmensberater, der die Arbeitsabläufe neu strukturieren soll: McKinsey-Berater Sebastian Muschter leitet die Behörde nun kommissarisch.

Sozialsenator Mario Czaja teilte mit, Muschter werde von vier weiteren Führungskräften unterstützt, "um schnellstmöglich grundsätzliche Verbesserungen der Strukturen und Arbeitsabläufe im Lageso durchzusetzen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Lageso, Unternehmensberater
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 18:15 Uhr von nchcom
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die betreiben einen Aufwand als wenn das noch 20 Jahre so weiter geht.

Die sollten lieber mehr Personal in die Ausländerbehörde stecken damit sie diejenigen die unberechtigterweise unser Land bevölkern schnellstens wieder los werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Somalia Dauergast vorm Amtsgericht
Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?