14.01.16 17:36 Uhr
 554
 

Meinung: Nach den Übergriffen in Köln müssten Werte im Islam überdacht werden

Nach Meinung der ehemaligen Femen-Aktivistin Zana Ramadani sind sexuelle Übergriffe auf Frauen überall dort möglich, wo es den Islam gibt, da islamische Werte und Erziehung Schuld seien. Gerade die Rolle der Mütter sieht die junge Frau kritisch, welche selbst aus einer muslimischen Familie stammt.

Demnach sei es im Islam normal, dass die Söhne verhätschelt werden und alles machen dürfen, während die Töchter oft sehr streng erzogen werden und sich immer fügen müssten. Das hätte sie selbst erlebt. Da sie von der westlichen Lebensweise angetan war, habe ihre Mutter sehr oft verprügelt.

Nach dem Koran ist eine Frau heilig, solange sie sich fügt und dem Mann unterordnet. Dieses Rollenbild müsse man nun endlich durchbrechen und gerade den weiblichen Flüchtlingen klar machen, dass sie sich nicht unterordnen müssen. Zur Not müsse man die Muslime zwingen, unsere Werte zu akzeptieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Frau, Köln, Meinung
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 17:36 Uhr von blonx
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Das Interview ist wirklich sehr interessant und sollte komplett gelesen werden. Leider konnte ich hier nicht alle Argumente wiedergeben.
Kommentar ansehen
14.01.2016 17:52 Uhr von auru
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ich las mal einen Bericht über die Ehe eines Nord-Afrikaners mit einer Deutschen. Als die Ehe zu Bruch ging, entführte der Vater die beiden Kinder, ein Junge und ein Mädchen in sein Land. Mit viel Schwierigkeiten konnte sie beide Kinder nach einem halben Jahr zurückholen. Mit dem Mädchen ging das gut. Bei dem Jungen aber stimmte sie schweren Herzens zu, dass er zum Vater zurück gebracht wird, weil der in dem halben Jahr so verzogen wurde, dass er sich von seine Mutter als Frau nichts mehr sagen ließ.

Ein anderer Bericht ist mir über eine Prostituierte in Erinnerung. Sie meinte, mit einem Araber würde sie sich nie einlassen, die behandeln die Frauen wie Tiere.
Kommentar ansehen
14.01.2016 18:36 Uhr von blonx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Titel wurde geändert!
Hier der Titel der Quelle: "Seid wütend auf die muslimischen Frauen!"
Kommentar ansehen
14.01.2016 18:41 Uhr von dr.speis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Ansatzpunkt!
Vielleicht kann man ja einfach mal eine Expertenkommission einberufen, die den Koran gründlich entrümpelt und überarbeitet!
Kommentar ansehen
14.01.2016 20:10 Uhr von Klartextman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich ins Ausland gehe erwartet man von mir das ich mich anpasse und die Landeskultur lebe und akzeptiere.
Wenn ich das nicht gebacken kriege, das bin ich im falschen Land.
So sollten die Einwanderer das auch sehen und handeln.

[ nachträglich editiert von Klartextman ]
Kommentar ansehen
15.01.2016 06:56 Uhr von MikeBison
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Werte?
Kommentar ansehen
15.01.2016 10:45 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schade dass man als (ur)deutscher sowas nicht sagen darf. Echt traurig!
Kommentar ansehen
15.01.2016 11:15 Uhr von Infidel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne ihre Titten zu zeigen interessiert mich ihr anliegen nicht.
Kommentar ansehen
15.01.2016 11:30 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Infidel

Gibt genug Tittenbilder von ihr im Web. Musst nur etwas danach suchen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?