14.01.16 16:42 Uhr
 1.466
 

Gröditz: Fußgänger auf offener Straße niedergestochen und ausgeraubt

Am gestrigen Mittwochabend gegen 20:30 Uhr wurde ein 40-jähriger Mann in Gröditz bei Riesa (Sachsen) von einem bisher Unbekannten angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. "Der Gesuchte sprach den 40-Jährigen an, fragte nach Zigaretten. Dann eskalierte die Lage", so eine Polizeisprecherin.

Als der 40-jährige zu verstehen gab, das er keine Zigaretten habe, zückte der Unbekannte ein Messer, stach den Mann nieder, verletzte ihn dabei schwer und raubte ihn aus.

Der gesuchte Mann soll schwarz gekleidet gewesen sein.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Straße, Attacke, Fußgänger
Quelle: mopo24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 16:46 Uhr von McHARD
 
+30 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn schon eine News, dann bitte auch alles...!!!

Aus der Quelle:

...Offenbar hat der Messermann, der schwarz gekleidet war, eine Wollmütze trug und gebrochen Deutsch gesprochen haben soll, sein Opfer auch noch ausgeraubt.
Kommentar ansehen
14.01.2016 16:51 Uhr von Kamimaze
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
@McHARD:

Das hab ich auch so in die News geschrieben, wurde aber rausgelöscht...
Kommentar ansehen
14.01.2016 17:05 Uhr von McHARD
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Sorry, das wusste ich nicht.
War ja auch nicht Böse gemeint von mir.


.....


PS. Hatte ich dann später fast vermutet.....
Kommentar ansehen
14.01.2016 17:35 Uhr von derlausitzer
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Konnte der nicht die Straßenseite wechseln,
Warum müssen die die Bereicherer immer so provozieren?
Kommentar ansehen
14.01.2016 17:57 Uhr von Biblio
 
+0 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.01.2016 18:55 Uhr von Nasa01
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Biblio

""@ChristaSchaden,
vielleicht sollte man einfach mal weniger herbeireden, vor allem weniger negatives.""

Oh ja.
Bist ein toller Typ.
Breiten wir den Mantel des Schweigens drüber - dann ist praktisch nichts passiert oder ??
Steck nur weiter deinen Kopf in den Sand.
Kommentar ansehen
14.01.2016 18:58 Uhr von Friedens-Junkie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Geht mal lieber noch einkaufen heute Abend! Wer weiß wie es morgen aussieht.

Aktuell sieht es so aus (live!):
Bayern schickt überzählige Flüchtlinge nach Berlin zum Kanzleramt
https://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?