14.01.16 16:11 Uhr
 1.152
 

Fußball: BVB-Bosse irritiert über Pierre-Emerick Aubameyangs Aussagen zu Bayern

Der Starstürmer von Borussia Dortmund, Pierre-Emerick Aubameyang, hat seinem ärgsten Rivalen eine klare Ansage gemacht und behauptet, dass der FC Bayern München diesmal nicht Meister wird.

Die BVB-Bosse zeigten sich von dieser Aussage sehr irritiert und auch etwas verärgert.

"Was soll das? Bayern wird auf jeden Fall Meister, da gehe ich jede Wette ein", so Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Trainer Thomas Tuchel sagte: "Diesen Rucksack werden wir uns nicht aufsetzen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, FC Bayern München
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 17:56 Uhr von derNameIstProgramm
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Was fällt Aubameyang auch nur ein. Sich hinzustellen und daran zu glauben, dass man 8 Punkte noch aufholen kann.

Das passt ja sowas von überhaupt nicht in das Marketing-Konzept der 300 Millionen-Euro Underdog-AG.
Kommentar ansehen
14.01.2016 19:04 Uhr von DcKoer
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Irgendwas zu behaupten was nicht zu erreichen ist fällt eigentlich unter Politikerangelegenheiten. Bloß nicht anstecken lassen Auba´...eher anzunehmen ist, dass das Wort "behaupten" falsch von dem "Journalisten" gewählt wurde und es einfach nur eine "normale" Fußballermusik war.

[ nachträglich editiert von DcKoer ]
Kommentar ansehen
14.01.2016 19:42 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Gündogan der Zweite, der Eier in der Hose hat! So muss das sein... Die anderen interessiert die Meisterschaft doch gar nicht mehr. Es will ja gar keiner außer Bayern Meister werden...
Finde das echt super, dass er so ne Aussage macht, vllt bissl zu aggressiv aber mein Gott, wenigstens will er kämpfen!

Auch wenn er sich täuscht :-P
Kommentar ansehen
14.01.2016 20:39 Uhr von donionline
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als Roter sage ich: "Mehr solche Typen!!! Bitte bitte bitte!"

Die Zeiten in denen es auf dem Platz noch Gift und Galle gab und nicht dieses Rumgeweine und Lobgehudle müssen endlich vorbei sein. Auch wenn es noch so schön ist Ballzauberern wie Costa zuzusehen, wie sie Gegner um Gegner nass machen.

Wenn der Ball dann fünf mal in 90 Minuten im Netz landet und der Gegner nur die Schultern hochzieht und konsterniert konstatiert man könne ja eh nichts gegen die Übermacht aus dem Süden tun. Das hat nichts mit sportlichem Ehrgeiz zu tun.

Bestes Beispiel ist Augsburg. Die mischen mit wenig Kohle die halbe Liga auf. Wenn ich dann andere Clubs mit weitaus höherem Budget sehe, die mit der richtigen Einstellung auch konkurrenzfähig wären, sich aber mit Platz zwei mehr als zufrieden zeigen, kann ich nur den Kopf schütteln.

Schaut nach England. Leicester macht es euch vor. Habt endlich wieder den Arsch in der Hose oder macht euch vom Acker der ersten Liga! Ihr habt da sonst nichts verloren.

Weg mit einem Trottel wie Watzke. Der ist maximal Vermögensverwalter, aber kein Manager, der immer das Maximum will. Der Typ ist eine Farce für den BVB, der mit einem hervorragenden Einkauf wie Aubameyang ja gezeigt hat, dass sportliche Kompetenz vorhanden ist. Watzke ist für mich aber kein Grund den BVB einem anderen Verein vorzuziehen. Jedoch muss die richtige Mentalität schon von ganz oben vorgelebt werden.

Bin gespannt, was Auba in der Rückrunde noch so zeigen kann und wird.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?