14.01.16 12:56 Uhr
 228
 

Klimawandel: Nächste Eiszeit wird wohl wegen Treibhausgasen ausfallen

Die Umlaufbahn der Erde um die Sonne schwankt im Laufe der Zeit und verursacht so in gewissen zeitlichen Abständen Eiszeiten. In gut 50.000 Jahren wäre eine neue Eiszeit fällig, wenn sich das Klima nicht maßgeblich ändert. Doch nach einer neuen Studie wird diese wohl ausfallen.

Wissenschaftler des Potsdamer Instituts für Klimafolgenforschung haben errechnet, dass die menschengemachten Treibhausgase die Abkühlung des Planeten verhindern könnte, so dass die Gletscher nicht wachsen. Bei dem heutigen CO2-Ausstoß würde die Eiszeit um ein Fünftel geringer ausfallen.

Sollte der Ausstoß sogar nochmal erhöht werden, könnte die Eiszeit um die Hälfte schwächer sein oder gar ganz ausfallen. Grundlage für die Studie ist das Klima vor 400.000 Jahren, als sich die Erde in einer vergleichbaren Planetenbahn mit einem ähnlichen Klima befand. Doch die Studie ist umstritten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Klimawandel, Eiszeit, Klimaforschung
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 12:56 Uhr von blonx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Es ist eine interessante Studie, sie bestätigt ältere Arbeiten, aber sie kann die Realität nicht abbilden", sagt Eduardo Zorita vom Helmholtz-Zentrum Geesthacht, der das Klima der Vergangenheit erforscht.
Kommentar ansehen
14.01.2016 13:04 Uhr von OldWurzelsepp
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die vermiedene Eiszeit wäre ein positiver Faktor, aber man sollte die Schädlichkeit von CO2 deutlich hinterfragen.
Der Gründer von Greenpeace, Dr. Patrick Moore, erklärt im wissenschaftlich fundierten Vortrag, warum die Mär vom Menschen verursachte Klimawandel nicht nur reine Geldmacherei und politische Systemerhaltung, sondern auch eine sehr gefährliche Lüge ist:
http://www.eike-klima-energie.eu/...

[ nachträglich editiert von OldWurzelsepp ]
Kommentar ansehen
14.01.2016 13:34 Uhr von KaiserackerSK
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist doch mal wieder eine Studie um die Industriestaaten zu beruhigen.

Wenn die Erde sich erwärmt bricht irgendwann auch der Golfstrom zusammen und die Verteilung warmen Meerwassers hört auf. Das hätte zur Folge, dass die Regionen im Norden nicht mehr mit warmem Wasser versorgt werden und die Regionen am Äquator keine kalten Strömungen mehr bekommen. Folgen könnten extreme Temperaturunterschiede sein. Die Polarregion würde sich immer mehr abkühlen und um den Äquator herum würde es immer wärmer werden. An den Grenzen würden heftigste Winde wehen und diese (trotz mildem Klima) fast unbewohnbar machen.

http://info.kopp-verlag.de/...

wer mehr wissen will.
Kommentar ansehen
14.01.2016 13:45 Uhr von brycer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die nächste Eiszeit wird nicht ausfallen, da der Mensch bis dahin längst von der Bildfläche verschwunden ist. ;-)
Ich finde es immer wieder lustig, dass viele wie selbstverständlich davon ausgehen, dass die Menschheit ewig existieren wird.
Ja, der Mensch kann denken. Aber dadurch ist er auch in der Lage viel mehr Fehler zu machen.
Er versucht in die Natur ein zu greifen, weil er sich für so intelligent hält. Er greift auch in den Lauf der Natur ein.
Nur dass er dabei mehr kaputt macht und sich die Natur wehrt, das entgeht der menschlichen Intelligenz. ;-P
Kommentar ansehen
14.01.2016 15:54 Uhr von Chelindrea
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem... lasst die Eiszeit, in der wir gerade leben, doch erstmal fertig werden bevor ihr an die nächste denkt :D Solange die Pole gefroren sind ist Eiszeit. Fertig.
Kommentar ansehen
14.01.2016 16:02 Uhr von limasierra
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Klimawandel ist jetzt was gutes? Ölpreise fallen? Sollen wir eventuell mehr auto fahren?
Kommentar ansehen
15.01.2016 15:48 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ob es warm oder kalt wird können wir am Ende eh nicht beeinflussen es sei man hat eine Methode entwickelt die Erde mit absolut konstanten Neigungswinkel in einer absolut konstanten Umlaufbahn um die Sonne zu halten.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?