14.01.16 10:37 Uhr
 152
 

Hirschaid: Zehn Tonnen Schlachtabfälle auf Straße verteilt

Auf der Bundesstraße 505 bei Hirschaid (Landkreis Bamberg) kam es zu einem Unfall, durch den zehn Tonnen Schlachtabfälle auf der Straße und dem Grünstreifen verteilt wurden.

Der 24-jährige Lkw-Fahrer bremste abrupt ab, da vor ihm ein anderer LKW abbiegen wollte. Der Lastwagen geriet ins Schlingern und der Hänger, welcher mit Schlachtabfällen beladen war, kippte um.

Der Sachschaden wird von der Polizei auf 5.000 Euro geschätzt. Es gab keine verletzten Personen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Straße, Zehn, Schlachtabfall
Quelle: br.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 14 Tote durch Unwetter und Überschwemmungen
Report: Grundrechte werden vor allem von Geheimdiensten und Staat bedroht
Polizei: Wiederholungstäter versteckt sich unter Autos und begrapscht Frauenfüße

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 10:37 Uhr von daniel2080
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die haben mehrere Stunden aufräumen müssen. Den Geruch möchte ich nicht in der Nase haben, dass würde ich wohl nicht aushalten.
Kommentar ansehen
14.01.2016 10:41 Uhr von T¡ppfehler
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte damit der Fluchtweg für Moslems gesperrt werden?
Kommentar ansehen
14.01.2016 13:27 Uhr von Schlappeseppel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Tippfehler

hihi,der war Klasse. Doppelplus ++

Hm,ich frage mich gerade wo das wieder Ver(wurscht)elt werden sollte...

[ nachträglich editiert von Schlappeseppel ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: "Game of Thrones" könnte eingestellt werden
In Rheinland-Pfalz wüteten schwere Unwetter
Fühlt sich Erdogan verfolgt?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?