14.01.16 10:33 Uhr
 1.008
 

Hohe Nachfrage nach "Mein Kampf" von Adolf Hitler

Wegen der hohen Nachfrage nach dem kritisch kommentierten Buch von Adolf Hitler "Mein Kampf", wird eine weitere Auflage gedruckt werden.

Das Institut für Zeitgeschichte in München veröffentlichte das zweibändige Buch im Eigenverlag. Um kostendeckend zu arbeiten, wurden nur 4.000 Exemplare hergestellt.

Bereits kurz vor dem Verkaufsstart war abzusehen, dass die Auflage nicht reichen würde. Daher wird das unter Leitung des Historikers Christian Hartmann kommentierte Werk nachgedruckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kampf, Adolf Hitler, Nachfrage, Mein Kampf
Quelle: kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 10:43 Uhr von G-H-Gerger
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe noch die Originalausgabe aus den 30er Jahren gelesen.

Ich konnte es nicht fertiglesen . Das Buch ist einfach zu öde, dümmlich und aggressiv. Deshalb lage es auch schon damals wie Blei in den Buchregalen. Erst die kostenlose Vergabe hat diesem primitiven Machwerk eine Millionenauflage beschert, was schon alles sagt. Lest nur, quält Euch!
Kommentar ansehen
14.01.2016 13:10 Uhr von mort76
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
...ist den Faschos nicht klar, daß da keine bunten Bildchen drin sind?
Bei der Gelegenheit: gibts den Schinken eigentlich auch als Hörbuch? Das wäre wohl geeigneter für die Leitkulturträger unserer rechten "Bildungselite"...
Kommentar ansehen
14.01.2016 16:04 Uhr von hauptmanndonnerknall
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte vielleicht erwähnen, dass man das unkommentierte Original ganz legal im Web kostenlos downloaden kann, z.B. als pdf, epub oder mobi Datei. Nicht das noch irgendjemand Geld für den Mist ausgibt. Schlimm genug, dass sich "Historiker" und Verlage an dem Machwerk bereichern wollen!

https://archive.org/...
https://archive.org/...

"Viel Spaß"
Kommentar ansehen
14.01.2016 16:53 Uhr von G-H-Gerger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wieso ist diese News eigentlich in der Rubrik "Kultur" einsortiert? Das Buch ist Unkultur in Reinstform und wäre am besten in der Rubrik "Kurioses" zu Hause.
Kommentar ansehen
14.01.2016 17:02 Uhr von Plazebo99
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht weil es ein historisches Dokument? Hätte man zumindest in der Vergangenheit dieses Buch ein wenig ernster genommen dann naja...
Kommentar ansehen
15.01.2016 07:44 Uhr von kspott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde ja in letzter Zeit genur Wirbel um das Machwerk gemacht. Da finden sich immer wieder Deppen, die solchen Müll kaufen.
Schön für den Verlag, da kommt ja doch noch etwas Kohle rein.
Kommentar ansehen
13.02.2016 15:46 Uhr von LuisedieErste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist Timing...;-)...

vor ca. 7,8,9 Jahren war ganz kurz eine Info in den Medien, dass die Bibel neu veröffentlicht werden sollte, eine Art Zeitung a b e r nur das Neue Testament...

das alte, irgendwas mit Juden und andere Sachen nicht

60 Jahre nach dem Krieg, wenn wir Euch nicht real existierend vernichten können, dann schreiben und veröffentlichen wir aber nett Bücher...;-)...?

fehlt noch:

Stalin, Mao, Lenin und Honecker:

Der Gulag, unser Geschenk an das Volk
Die Stasi, der Schutz des Volkes
und warum Kraft durch Freude immer falsch verstanden wurde..;-) und der real existierene Kommunismus in China heute Disney baut...

und demnächst heisst es dann:
Du bist mein Herr mein Führer ich soll keine anderen Ideologien haben neben Dir ...;-)...?


auf der anderen Seite,liest wirklich jemand Bücher, die keine Bilder, mehr als 400 Seiten und nur Kommentare haben?

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?