14.01.16 10:06 Uhr
 1.090
 

Schweiz: Chinesischer Billig-Smartphonegigant drängt auf den Markt

Mit Coolpad drängt jetzt eine weitere chinesische Billig-Smartphonemarke auf den Markt in der Schweiz.

Mit rund 50 Millionen verkauften Geräten gehört Coolpad in China zu den größten Marken in diesem Segment.

Punkten will man gegen die etablierte Konkurrenz vor allem mit modernen Features wie LTE oder aber auch Fingerabdruck-Sensoren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Markt, Anbieter
Quelle: blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 10:55 Uhr von Friedens-Junkie
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Der asiatische Raum wird alles übernehmen. Deutschland hätte die Möglichkeit, die Brücke für Eurasien zu sein. Aber Putin hält die Hand zur Versöhnung hin. Frau Merkel schlägt dem Bären die Faust ins Gesicht.
Kommentar ansehen
14.01.2016 11:28 Uhr von Friedens-Junkie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da lassen sich unsere Berufspolitiker lieber stellvertretend für andere als Testobjekte in Abenteuer gegen Mächte stürzen, die mit einem Knopfdruck ihre Chips abschalten, die überall eingebaut sind.
Kommentar ansehen
14.01.2016 11:31 Uhr von Friedens-Junkie
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Meine 200 € Mikrowelle ging kaputt: Von der Hitze wurde die Elektronik zerstört.
W.T. F. --> was fürn Scheiss drehen die uns an?

Dann nahm ich meine alte Mikrowelle wieder.

Jetzt versuche ich, gänzlich auf sowas zu verzichten. Wer weiss was diese Dinger noch so zerstören!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?