14.01.16 10:04 Uhr
 1.657
 

Köln: Sechsjähriges Flüchtlingskind sexuell missbraucht

Wie ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft gegenüber dem "Focus" bestätigte, soll im Kölner Stadtteil Buchheim ein Sechsjähriger syrischer Flüchtlingsjunge über mehrere Wochen hinweg massiv sexuell missbraucht worden sein.

Die Taten in der als Flüchtlingsheim dienenden Turnhalle, soll ein 15-jähriger syrischer Flüchtling begangen haben. Erst als das Opfer seiner Mutter von diesen Vorfällen berichtete, konnte der Tathergang ermittelt werden. Demnach fanden die Übergriffe in der Umkleidekabine der Turnhalle statt.

Der Täter leugnet den Missbrauch und wurde wegen seines Alters nicht in Untersuchungshaft gesteckt, sondern in eine andere Flüchtlingsunterkunft verlegt. Wie "Focus" berichtet, wollte die Polizei nicht, dass dieser Fall an die Öffentlichkeit kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kanni_Maltz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, sexuell, Flüchtlingskind
Quelle: epochtimes.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst
Gefährlicher Test: Britisches U-Boot feuerte Atomrakete Richtung USA ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 10:20 Uhr von Kanni_Maltz
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Unbegleitete Männer und männliche Jugendliche gehören auch nicht in die selbe Unterkunft wie Frauen und Kinder. Wann kapieren die Behörden das endlich?
Kommentar ansehen
14.01.2016 10:27 Uhr von Torgir
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Und das Problem wird in eine andere Unterkunft geschoben und vergessen, statt dass der Taeter unter Aufsicht gestellt wird. Aber gut, wer Weiss schon was ihm in dem neuen Heim blueht, ich bezweifle naemlich dass diese Neuigkeiten dort nicht die Runde machen.
Die meisten Menschen, ob Fluechtlinge oder nicht, haben naemlich einen Beschuetzerinstinkt wenn es um Kinder geht.
Kommentar ansehen
14.01.2016 10:29 Uhr von architeutes