14.01.16 10:00 Uhr
 12.463
 

Hat Adolf Hitler seinen Selbstmord 1945 doch nur vorgetäuscht? (Update)

Vor kurzem wurde darüber berichtet, dass Adolf Hitler sich 1945 nicht umgebracht haben soll, sondern stattdessen nach Teneriffa und dann Argentinien geflohen sein soll (ShortNews berichtete).

Das sollen Akten des FBI eindeutig belegen. Festgemacht wird dies unter anderem daran, dass es keinerlei Augenzeugen für den Selbstmord gegeben hat.

Auch soll laut den Akten nie die Leiche Hitlers gefunden worden sein. "Die Geschichte, die uns die Regierung erzählt, ist eine Lüge", so ein Insider.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Selbstmord, Adolf Hitler
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natascha Kampusch über ihren Entführer: "Er hat Adolf Hitler bewundert"
Braunau: Regierung beschließt Enteignung des Geburtshauses von Adolf Hitler
Vatikan: Adolf Hitler wollte damaligen Papst durch SS deportieren lassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 10:20 Uhr von Friedens-Junkie
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
Ja supi pffff.

Wir könnten uns natürlich auch noch mal mit der gesamten Blutlinie beschäftigen: Hat Hitlers Mutter oder Großmutter in Wien bei Baron Rothschild gearbeitet?
...........
Kommentar ansehen
14.01.2016 10:30 Uhr von ghostinside
 
+15 | -22
 
ANZEIGEN
"Die Geschichte, die uns die Regierung erzählt, ist eine Lüge"

Was hat denn die Regierung damit zu tun? Typische Argumentation dümmlicher Verschwörungstheoretiker. Ich verlasse mich eher auf die Aussagen internationaler Historiker...
Kommentar ansehen
14.01.2016 10:49 Uhr von Starstalker
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Nehmen wir nur mal für eine Sekunde an, dass es so wäre - Was würde das ändern? Effektiv doch nichts. Vor allem an der historischen Betrachtung nichts.
Kommentar ansehen
14.01.2016 10:49 Uhr von storn
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
miietzii....miietzii.....ohhh man -
Kommentar ansehen
14.01.2016 11:08 Uhr von Mallakai
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Der gibt doch heute anlässlich zum Release von Mein Kampf eine Autogrammstunde in München.


...gib uns täglich unsere Hitlernews -.-
Kommentar ansehen
14.01.2016 11:09 Uhr von Friedens-Junkie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wieder Nebelkerzen um von aktuellen Problemen abzulenken. Wer die Geschichte vertuscht oder bereinigt oder verfälschte Geschichte im Umlauf bringt ist mitschuldig, wenn die gleichen Fehler wiederholt werden.
Kommentar ansehen
14.01.2016 11:09 Uhr von d1pe
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Das weiß doch mittlerweile jeder, dass Hitler noch lebt. Der wurde erst kürzlich mit Eva Braun in einem Bus gesichtet. Hier das Beweisphoto: http://2.bp.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
14.01.2016 11:11 Uhr von brycer
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ja klar!
Hitler sitzt noch jeden Donnerstagabend zusammen mit Elvis und Jesus auf der Veranda seiner Hazienda in Argentinien, wo sie zusammen das eine oder andere Fläschchen Wein vernichten. ;-P

Hallo! Was wollen die noch alles aufwärmen?
Hitler ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr lebendig.
Wie, wann und warum er den Löffel abgegeben hat ist auch vollkommen egal. Die Weltgeschichte ist so gelaufen, wie sie gelaufen ist und da nützt auch kein noch so intensives nachkarten nichts mehr.
Naja, Verschwörungstheoretiker versuchen ja überall was zu finden um zu behaupten dass alles nur eine große Lüge ist.
In deren Augen ist das ganze Leben eine große Lüge und es ist gar nicht wirklich. Alles was um uns herum geschieht, ist gefaket, und wird uns nur vorgetäuscht. ;-P
Kommentar ansehen
14.01.2016 11:11 Uhr von Friedens-Junkie
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wir brauchen einen neuen Paragraphen
Mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr wird bestraft, wer
1. Geschichte in der Absicht nachmacht, daß sie als echt in Verkehr gebracht oder daß ein solches Inverkehrbringen ermöglicht werde, oder Geschichte in dieser Absicht so verfälscht, daß der Anschein der Wahrheit hervorgerufen wird,
2. falsche Geschichte in dieser Absicht sich verschafft oder feilhält oder
3. falsche Geschichte, das er unter den Voraussetzungen der Nummern 1 oder 2 nachgemacht, verfälscht oder sich verschafft hat, als echt in Verkehr bringt.
(2) Handelt der Täter gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande, die sich zur fortgesetzten Begehung einer Geschichtsfälschung verbunden hat, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter zwei Jahren.
(3) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 2 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.
Kommentar ansehen
14.01.2016 11:38 Uhr von IRONnick
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
brycer :
"In deren Augen ist das ganze Leben eine große Lüge und es ist gar nicht wirklich. Alles was um uns herum geschieht, ist gefaket, und wird uns nur vorgetäuscht. ;-P "

Wobei das gar nicht mal so abwegig ist, wer weiß schon genau wie die Wirklichkeit wirklich ist, mal philosophisch und quantenmechanisch betrachtet. Schon mal was vom holografischen Universum gehört ? :-)
Kommentar ansehen
14.01.2016 13:28 Uhr von EdenLake
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die Amis müssens doch wissen, die wissen ja eh alles! Ich habe gehört die Nazis forschen noch in der Arktis und auf der dunklen Seite des Mondes weiter und Ufos mit Swastika wurden bereits von den Amis gesichtet..
Kommentar ansehen
14.01.2016 13:40 Uhr von damokless
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Soll das mit dem Selbstmord wirklich gelogen gewesen sein???
Daß die Politiker uns sowas antun könnten. UNS?!?! Ich bin echt meeegaaaa schockiert und total enttäuscht.

Hoffentlich stimmt wenigstens die "Wir schaffen das!" Aussage von Mutter "Theresa" Merkel.
Kommentar ansehen
14.01.2016 13:43 Uhr von Renshy
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
der war eh geistig krank, also unütz ohne gefolge in argentinien
Kommentar ansehen
14.01.2016 13:52 Uhr von jupiter_0815
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Hitler hat im Bunker Selbstmord begangen.


http://www.faz.net/...

Zitat.:

...Kurz darauf sagte Stalin auf der Potsdamer Konferenz beim Abendessen, Hitler habe sich möglicherweise nach Spanien oder Argentinien abgesetzt. Später sagte er einmal, der Diktator sei mit einem U-Boot nach Japan geflüchtet......

.....Als Mark Benecke im Archiv des FSB.....

.....Für ihn besteht auch kein Zweifel daran, dass die Zähne, die beim FSB liegen, Hitlers Zähne sind: „Wenn er also noch irgendwo rumläuft, dann ohne Ober- und Unterkiefer.“ .....


.....„Das kriegt man nicht mehr gefälscht“, sagt Benecke, „das glauben nur Leute, die auch an Aliens glauben.“......
Kommentar ansehen
14.01.2016 13:59 Uhr von d1pe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Friedens-Junkie

Geschichte ist oft eine Frage der Interpretation und Wertung. Was heute als Tatsache in der Geschichte feststeht, kann morgen schon durch neue Quellen eine 180-Grad-Wendung nehmen. Deshalb darf eine bestimmte Geschichtsschreibung meiner Meinung nach nicht vorgegeben werden, da er die Forschung behindert. In diesem Zusammenhang sehe ich den §130 III StGB ("Holocaustleugnung") sehr kritisch, da theoretisch jemand, der Quellen für eine andere Sichtweise auf bestimmte Verbrechen des Dritten Reiches findet, sich schnell strafbar macht, wenn er diese Meinung dann öffentlich ausspricht. Bei der Forschung in diesem Bereich muss das Ergebnis also von vornherein mit der heutigen Geschichtsauffassung zusammenfallen. Wissenschaftlich arbeiten heißt aber ergebnisoffen zu Arbeiten. Es muss also die Möglichkeit da sein, dass wissenschaftlich fundierte Arbeiten theoretisch zu einem anderen Ergebnis kommen könnten. Die aktuelle Geschichtsschreibung kann mit einer ergebnisoffenen Herangehensweise immer noch bestätigt werden.
Kommentar ansehen
14.01.2016 16:38 Uhr von JimmiBondi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und selbst wenn. Wo ist das Problem? ER ist es jetzt jedenfalls nicht mehr.
Kommentar ansehen
14.01.2016 16:49 Uhr von knuggels
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Stimmt aber. Denn "Er" ist wieder da! Er kam sogar ins Kino.
Kommentar ansehen
14.01.2016 17:21 Uhr von timbal
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Jep!! Wohnt jetzt bei mir um die Ecke! http://polpix.sueddeutsche.com/...

[ nachträglich editiert von timbal ]
Kommentar ansehen
14.01.2016 18:07 Uhr von hasennase
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
hirnlos. die schädelreste in moskau sind per dna test von internationalen foresnsikern unzweifelhaft die von hitler.
Kommentar ansehen
14.01.2016 18:08 Uhr von michel29
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.01.2016 18:12 Uhr von nedburrow68
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ghostinside: ... "internationale Historiker" ...
gääääähn ...
Kommentar ansehen
14.01.2016 18:19 Uhr von nedburrow68
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
hasennase:
" hirnlos. die schädelreste in moskau sind per dna test von internationalen foresnsikern unzweifelhaft die von hitler."

Stimmt nicht. Keiner weiss wirklich was passiert ist.
Und - wie bitte soll Hitlers DNA zweifelsfrei festgestellt werden? Damals gabs noch keine Forensiker und das einzige was bleibt, ist das Blut auf dem Sofa. Aber ob das wirklich von Hitler stammt, kann auch keiner sagen, könnte auch gefälscht sein.
Kommentar ansehen
14.01.2016 19:33 Uhr von LaMonalisa
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
A.H. geb . am 20.04.1889
Das heutige Datum
14.01.2016 = am 20.04. 16 = 127 Jahre

Ob da noch ein A.H. Lebt
Kommentar ansehen
14.01.2016 20:09 Uhr von hostmaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.01.2016 23:26 Uhr von 1Beamy1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Einen hätte man ihn nie entkommen lassen. Zum 2. war der Mann bereits schwehr krank und eine Flucht damit schwierig. Ich glaube in diesem Fall nicht, dass der Mann überlebt hat. Ausnahmsweise halte ich die Schilderungen, die bekannt sind, für glaubhaft. Um keine "Pilgerstätte zu schaffen wurde der Leichnahm "anonym entsorgt".

PS. Als die Russen Berlin erreichten, waren noch keine Amis da. Im Übrigen trauten sich beide Lager schon damals nicht übern Weg.

Es gibt genug Vorgänge in jüngere, bzw. jüngster Vergangenheit die angezweifelt werden können, so dass sich jeder Verschwörungsteoretiker sein Steckenpferd suchen kann. Da muss niemand mehr die ollen Kamellen aus derSchublade holen.

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natascha Kampusch über ihren Entführer: "Er hat Adolf Hitler bewundert"
Braunau: Regierung beschließt Enteignung des Geburtshauses von Adolf Hitler
Vatikan: Adolf Hitler wollte damaligen Papst durch SS deportieren lassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?