14.01.16 08:59 Uhr
 874
 

Mönchengladbach: 15-Jährige vergewaltigt

Die Polizei in Mönchengladbach fahndet nach einem Mann, der am vergangenen Dienstagabend ein 15-jähriges Mädchen auf einem öffentlichen Platz vergewaltigt hat. Das Mädchen war schon in einem Bus, der Richtung Hauptbahnhof fuhr, von dem Täter angesprochen worden, der ihr auch nach dem Aussteigen folgte.

Nur durch einen Supermarktbesuch konnte sie ihn kurzfristig abschütteln. Am Platz der Republik allerdings tauchte er wieder auf, bedrängte sie sexuell und vergewaltigte sie.

Der Täter soll ein circa 19 Jahre alter Mann sein; 170-180 Zentimeter groß, schlank, gebräuntes Gesicht, schwarze Haare, ausländischer Akzent, trug eine auffällige Goldhalskette und einen hellgrünen Parka.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kanni_Maltz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Vergewaltigung, Mönchengladbach
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2016 09:12 Uhr von Kati_Lysator
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwie sinnlos dazu noch was zu schreiben. an solche news werden wir uns gewöhnen müssen weil nix dagegen getan wird. leider. je mehr man sich darüber gedanken macht, um so mehr merkt man seine eigene hilflosigkeit.
Kommentar ansehen
14.01.2016 09:14 Uhr von Rechtschreiber
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Flaming: Das mit den Nachrichten ist tatsächlich ein Problem. Die Schwester meiner Freundin fragte gestern, wer David Bowie ist.
Kommentar ansehen
14.01.2016 09:21 Uhr von Bodensee2010
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
wartet mal auf den offiziellen polizeibericht
in dem wird es schnell heissen " ein als kulturbereicherer verkleideter deutscher rechtsextremer vergewaltigte eine 15 jährige "

auch hier wird wieder alles verschwiegen was darauf hinweisen könnte das es ein von einem gewissen klientel in diesem land unter artenschutz gestelltes mitglied war

das mädchen tut mir leid auch wenn ich sagen muss sie war nicht die erste und wird leider auch nicht das letzte opfer sexueller gewalt durch gewisser neubürger sein
Kommentar ansehen
14.01.2016 09:35 Uhr von rubberduck09
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bodensee2010

Unter Artenschutz stellt man nur Arten die vom Aussterben bedroht sind. Aktuell allerdings wird die besondere Gattung eher massiv mehr!
Kommentar ansehen
14.01.2016 10:45 Uhr von Rumpelstielzchen007
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
...gilt denn der Armlängenabstand nicht nur in Köln?
Ganz schlimm und der Sommer kommt erst noch.
Kommentar ansehen
14.01.2016 13:07 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber:
Warum sollte man David Bowie denn kennen, biespielweise als Jugendlicher? Wie oft wird der den so im Radio gespielt?

Armes Mädchen. Hoffentlich steckt es das geistig halbwegs weg und der Täter kommt lange ins Gefängnis.
Kommentar ansehen
14.01.2016 13:27 Uhr von Kanni_Maltz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@psycoman
David Bowie gehört nun wirklich zur Allgemeinbildung, den MUSS man kennen. Im Radio wird er auch gelegentlich gespielt (und ich höre höchst selten Radio, wenn dann nur im Auto). Davon abgesehen, sollten sich die jüngeren Menschen mehr mit der Musik der 60-er, 70-er und 80-er Jahre beschäftigen, dann würden sie merken, was für ein unglaublicher Rotz heutzutage produziert wird. (Und wenn mal was gut ist, dann isses geklaut) Das war damals noch richtige und wichtige Kunst.

Betreffs deines 2. Absatzes, stimme ich dir natürlich vorbehaltlos zu!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?