13.01.16 16:47 Uhr
 268
 

Deutschland: App soll Flüchtlingen helfen

Gemeinsam mit verschiedenen Partnern hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) eine Smartphone-App vorgestellt, die Flüchtlingen die Ankunft und Orientierung in Deutschland erleichtern soll.

Die kostenlose App "Ankommen" bündele Informationen zu allen bundesweiten Angeboten und Anlaufstellen für Flüchtlinge, sagte BAMF-Vizepräsident Michael Griesbeck.

Die Anwendung bietet Infos "von Verkehr bis Verfassung" und enthält einen umfangreichen Sprachkurs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 55Karadeniz55
Rubrik:   Politik
Schlagworte: App, Bürokratie, Sprachkurs, Flüchtlingshilfe, BAMF
Quelle: infranken.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peter Tauber: "Wer hier nicht für Angela Merkel ist, ist ein Arschloch"
Antisemitismusinformation Berlin wird ausgebaut, bundesweite Erfassung gefordert
EU-Kommissar Günther Oettinger fordert Druck auf Online-Redaktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2016 16:54 Uhr von eeyorE2710
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt noch schnell Geld sammeln, damit die ganzen Flüchtlinge flächendeckend mit Smartphones und Tablets ausgestattet werden können und natürlich die Verträge müssen auch übernommen werden.
Kommentar ansehen
13.01.2016 17:13 Uhr von kuno14
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
da ist sicher auch muttis nr dabei.....
Kommentar ansehen
13.01.2016 17:54 Uhr von Tattergreis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aber Bitte nur für Apple, alles andere ist unnütz denn Android ist unter der Würde.
Kommentar ansehen
13.01.2016 20:24 Uhr von Fiffty-Sven
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2016 21:46 Uhr von Blueliner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub es stimmt doch......das alle die da kommen ein Haus gebaut und ein nagelneues Auto dazu bekommen..........armes Deutschland
Kommentar ansehen
14.01.2016 01:55 Uhr von Justus5
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Die App ist jedenfalls ein vernünftiges Hilfsmittel.
Kommentar ansehen
14.01.2016 06:21 Uhr von Schlappeseppel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Blueliner

Zumindest darf er es Straffrei zum Besitzerwechsel bringen.
Dürfen ja nicht festgehalten werden. Auto.

[ nachträglich editiert von Schlappeseppel ]
Kommentar ansehen
14.01.2016 09:00 Uhr von MikeBison
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob es die auch eine Funktion gibt Sätze wie "Ich will dich f***en" via Sprachausgabe zu sagen?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?