13.01.16 11:58 Uhr
 168
 

Niederlande: Fünf lebende Pottwale bei Texel angespült - Alle Tiere jetzt tot

Am gestrigen Dienstag wurden fünf lebende Pottwale am Strand der Watteninsel Texel anspülten. Wie erwartet, starben alle Tiere in der Nacht zum heutigen Mittwoch.

Um die Tiere nicht weiter aufzuregen, wurde der Strandwährend der Rettungsaktion für Besucher gesperrt. Noch bis Mitternacht hatte man erfolglos versucht, die Wale zu retten.

Seit 2012 haben die Niederlande ein spezielles Protokoll, welches in Kraft tritt, wenn ein Wal angespült wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Niederlande, tot, Tiere
Quelle: dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten
Zoo Leipzig: Zwei Löwen brechen aus - Einer musste erschossen werden
Tafeln gehen die Lebensmittel aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?