13.01.16 16:11 Uhr
 270
 

Zehn US Navy Matrosen von iranischen Revolutionsgarden festgenommen

Am gestrigen Dienstag wurden mindestens zehn US Navy Matrosen von iranischen Revolutionsgarden festgenommen, als ihr Boot havarierte. Die Boote befanden sich zwischen Kuwait und Bahrain, als das Pentagon den Kontakt zu den Besatzungen verlor.

Der Vorfall passiert inmitten der erhöhten Spannungen zwischen den USA und dem Iran, der nur noch wenige Tage von der Umsetzung von Vereinbarungen entfernt ist, die zur Lockerung der Sanktionen führen sollte. Erst kürzlich hatte der Iran einen Raketentest in der Straße von Hormus durchgeführt.

Dies ist eine sehr ernste Situation im Wahlkampf der USA, um die sich John Kerry persönlich kümmert. Die Iranische Regierung versicherte, dass die Matrosen alle wohlauf seien und bald zurückkehren können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Friedens-Junkie