12.01.16 21:52 Uhr
 928
 

Unterschleichach: Verhaftung nach tödlichem Schuss auf eine Elfjährige

Nach dem tödlichen Schuss auf die elfjährige Janina zu Silvester, im unterfränkischen Unterschleichach, wurde nach Angaben des Bayerischen Rundfunk ein Justizangestellter verhaftet.

Der verhaftete Mann soll der Besitzer der Kleinkaliberwaffe sein, aus welcher der tödliche Schuss auf das elfjährige Mädchen abgeben wurde. Für eine offizielle Bestätigung was das Polizeipräsidium Unterfranken noch nicht zu erreichen.

Der Fall löste großes Entsetzen zu Jahresbeginn aus. Während die elfjährige Janina auf der Straße feierte, brach sie plötzlich, vom Schuss getroffen, zusammen. Die Mutter forderte eindringlich den Täter auf sich zu stellen, leider erfolglos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ewin12000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schuss, täter, ermittlungen
Quelle: stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2016 22:10 Uhr von ewin12000
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Meine Vermutung geht eher dahin, das der Täter absichtlich in die feiernde Menge geschossen hat und das Mädchen dann getroffen wurde. Sonst hätte er sich gleich gestellt.....
Kommentar ansehen
12.01.2016 22:21 Uhr von -666-
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Todesstrafe oder lebenslang!
Kommentar ansehen
12.01.2016 23:29 Uhr von Xamb
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
demnächst sieht er die Gefängnismauern von der anderen Seite, und kann sich endlich mal von seinen ehemaligen Kollegen hostelieren lassen
Kommentar ansehen
13.01.2016 07:36 Uhr von brycer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ob es ein Unfall oder Vorsatz war, das wird sich mit Sicherheit anhand des Schusskanals klären lassen.
Es macht einen ziemlichen Unterschied, ob er nun wegen fahrlässiger Tötung oder vorsätzlichem Mord verurteilt wird.

@ewin1200:
Da seine berufliche Karriere als Justizangestellter mit Sicherheit beendet ist, egal ob Unfall oder vorsätzlicher Mord, glaube ich nicht dass er sich überhaupt freiwillig gestellt hätte.
Kommentar ansehen
13.01.2016 11:16 Uhr von ewin12000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@brycer

mag sein, aber das er sich nicht gestellt hat ist ein Anzeichen, für eine Menge krimineller Energie und mangelnde Moral.
Kommentar ansehen
13.01.2016 13:48 Uhr von ewin12000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ BastB

Haftbefehl wurde scheinbar wegen Mordes erlassen, der Beschuldigte räumte ein absichtlich in die Gruppe geschossen zu haben.....
Kommentar ansehen
13.01.2016 14:37 Uhr von ewin12000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egal wie hoch die Strafe ist, gut zumachen geht das nicht mehr. Wie dumm muss man sein, um sowas zu machen.

Naja ich hatte es geahnt, das er absichtlich in die Gruppe geschossen hat....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?