12.01.16 20:18 Uhr
 280
 

David Bowie sollte Cameo-Auftritt in "Guardians of the Galaxy"-Vol. 2 bekommen

James Gunn, der Regisseur des Films "Guardians of the Galaxy", war ein Fan des verstorbenen Sängers und Schauspielers David Bowie.

Im neuem Film wollte Gunn seinem Idol einen Cameo-Auftritt verschaffen. Zwar wusste Gunn von Bowies Krankheit, dennoch hätte der Regisseur einen Weg gefunden, den verstorbenen Künstler im Film unterzubringen.

Im ersten Teil von Guardians of the Galaxy hatte Gunn den Song "Moonage Daydream" von Bowie als Song verwendet. Denkbar ist, dass eventuell ein zweiter Song Bowies im zweiten Teil des Films eingebaut werde, so Gunn weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Entertainment / Kino
Schlagworte: Auftritt, David, Galaxy, David Bowie, Guardians of the Galaxy, Cameo
Quelle: moviepilot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?