12.01.16 11:50 Uhr
 1.247
 

"Jeder Mann ein potenzieller Vergewaltiger": Strafanzeige gegen Grünen-Politiker

Der stellvertretende Landesvorsitzende der Grünen in Hamburg, Michael Gwosdz, hat mit seiner Aussage, dass jeder Mann ein potenzieller Vergewaltiger sei, im Internet und der breiteren Öffentlichkeit einen Proteststurm ausgelöst. Auch wurden mehrere Strafanzeigen gegen den Politiker gestellt.

Diese provokante Aussage veröffentlichte der Politiker über Facebook im Zusammenhang mit den sexuellen Übergriffen in Köln und Hamburg an Silvester. Mittlerweile hat er seine Aussage relativiert und sich für den Eintrag entschuldigt. Mit seinen Worten wollte er die Übergriffe nicht entschuldigen.

Ein Mann, der Strafanzeige stellte, erklärte, dass er sich durch diese Aussage Gwosdz´ verunglimpft fühle, da er damit in eine "direkte Verbindung mit Schwerstkriminellen gesetzt werde". Derweil erklärte die Landesvorsitzende der Grünen, Anna Gallina, die Sache sei nach einem Gespräch erledigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Mann, Politiker, Die Grünen, Vergewaltiger, Strafanzeige, Michael Gwosdz
Quelle: n24.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2016 11:50 Uhr von blonx
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Wörtlich hieß es: "Als Mann weiß ich, jeder noch so gut erzogene und tolerante Mann ist ein potenzieller Vergewaltiger. Auch ich. Wir Männer müssen uns dessen bewusst sein – nur dann sind wir auch in der Lage, erkennen zu können, wenn sexuelle Gewalt und Nötigung beginnt. (…) Wer das nicht für sich selbst akzeptiert, wird mit dem Erkennen von Grenzen Schwierigkeiten haben."
Kommentar ansehen
12.01.2016 12:00 Uhr von Niels Bohr
 
+37 | -3
 
ANZEIGEN
Dann heißt das im Umkehrschluß doch auch, das jede Frau eine potentielle Hure ist.
Mal ehrlich Kollege...egal was du genommen hast: NIMM WENIGER oder solltest du noch nicht nehmen: FANG SOFORT DAMIT AN!

So langsam geht es los, das die Grünen nur eine Ansammlng von Witzfiguren werden, die von der Realität total losgelöste Vorstellungen haben und meinen, das alle anderen das so haben wollen.

Die Anzeige gegen den Idioten würde ich auch aufrecht erhalten und normalerweise müßte der Typ, wenn die Grünen auch nur annähernd glaubwürdig bleiben wollen, direkt aus der Partei rausgeworfen werden.
Un noch eine Sache:
Wenn er sich selber als potentiellen Vergewaltiger sieht, dann sollte er sich doch schnellstmöglich selber in eine psychatrische Klinik einweisen, damit er keine Gefahr mehr für seine weiblichen Mitmenschen ist.
Kommentar ansehen
12.01.2016 12:01 Uhr von Boon
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
schon blöd, langsam sind die zeiten vorbei wo die linken tun und machen konnten was sie wollen. Jetzt wird es langsam zeit, dass sie genauso zur rechenschaft gezogen werden wie die rechten.
Kommentar ansehen
12.01.2016 12:02 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.01.2016 12:02 Uhr von derlausitzer
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
"die Sache sei nach einem Gespräch erledigt."
Etwa so: Überleg Dir die Sache gut! Wenn Du uns ans bein pinkeln willst, weden wir uns erkenntlich zeigen!?
Kommentar ansehen
12.01.2016 12:19 Uhr von architeutes
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Der linke Flügel war schon immer überheblich , und wenn denen zum Thema nichts mehr einfällt fangen sie an zu keifen.

Beleidigungen und Nebelkerzen machen den Jahreswechsel mit seinen Auswüchsen auch nicht mehr besser.

In der deutschen Kultur ist das selbstverständlich tabu , wenn Linke und Grüne unter sexuellen Wahnvorstellungen leiden ist das ihr Problem , und nicht das der anderen.
Kommentar ansehen
12.01.2016 12:22 Uhr von Starstalker
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur einen solch undifferenzierten Müll los lassen? Mal fern ab der Hintergründe, sind solch dumme Aussagen doch auch in keiner Form der Debatte oder auch nur einer Lösung zuträglich.

Ich bin nun bald 50 Jahre alt und ich hatte noch nie in meinem Leben das Bedürfnis oder den Drang eine Frau zu vergewaltigen. Mag eventuell auch an der Erziehung liegen, aber am Ende des Tages ist es vor allem eine kulturelle Frage.

In Ländern des nördlichen Afrikas - und auch sonst in Afrika und dem arabischen Raum (man schaue mal nach Südafrika) - ist es nahezu normal, dass die Frau als Mensch zweiter Klasse gilt. Das ist sicherlich auch in diesen Ländern nicht bei jedem so, aber es ist eben gesellschaftlich doch sehr verbreitet.

Ich werde mich gewiss nicht pauschal als potentiellen Vergewaltiger diskreditieren lassen. Ganz im Gegenteil - Mir tun die Frauen, denen so etwas passiert ist, unglaublich leid. Ich will mir gar nicht ausmalen, was diese durchmachen mussten und müssen. Diese ganzen Rechtfertigungsversuche und Relativierungen treiben mir einfach nur die Galle nach oben.

Es gibt auch hier zwei Extreme - Jene die pauschal alles und jeden kriminalisieren, aber genauso kann es nicht gut sein, wenn man alles immer nur schön redet. An dem was da passiert ist, da ist nichts schönes und schon gar nichts normales dran. Da muss man doch total verblendet und bekloppt sein, um auch nur den Versuch zu unternehmen, so etwas zu relativieren.

Und das sage ich als jemand, der kein Problem mit Ausländern und Flüchtlingen hat, wenn sie sich an Spielregeln halten. Aber gerade deswegen muss man auch sagen dürfen, wenn etwas überhaupt nicht in Ordnung ist. Und das hier war und ist nicht in Ordnung. Es ist ein Armutszeugnis und es ist beschämend. Und ich werde mir gewiss nicht von solch einem Lausbuben mit Milchbrötchengesicht erklären lassen, wie meine persönliche Meinung dazu zu sein hat.

[ nachträglich editiert von Starstalker ]
Kommentar ansehen
12.01.2016 12:25 Uhr von adibaba
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Er spricht nur für sich selbst. Für mich möchte ich das zurück weisen.

Es wäre schon hilfreich, wenn solche Figuren einfach den Mund halten würden.
Kommentar ansehen
12.01.2016 12:31 Uhr von architeutes
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Mal in der Sprache gesprochen die auch ein Linker oder Grüner versteht . Es ist ein Unterschied zu denken wenn eine hübsche Frau vorüber geht "Die würde ich auch mal gerne vernaschen " oder sie zu bedrängen.

Und seinen Aussehen nach zu beurteilen hat er sicher Nachholbedarf , geh in den Puff mein Grüner und komm wieder runter.
Kommentar ansehen
12.01.2016 12:38 Uhr von AMB
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, wenn jemand etwas Pauschaliert finde ich das immer unpassend.

So werden die ganz Rechten deshalb ausgegrenzt, weil sie Außenseiter wie die Asylanten ohne genaue Betrachtung verallgemeinert Verurteilen. Hier gehen sie von wenigen Verbrechern, die bei den Flüchtlingen sind und eben hier ankommen, da Verbrecher sich leichter zu uns Durchschlagen können als Rechtschaffene Bürger trotzdem einen ganz schönen Anteil dar stellen. Vermutlich 2-5% der Asylanten. Sie schließen von diesen sagen wir 5% auf alle Asylanten und sind äußerst Gewaltbereit. Sie greifen dabei ca. 1-2 Millionen Menschen in Deutschland an.

Nun dem Grünen-Politiker droht diese Verunglimpfung für die gleiche Tat nicht obwohl er sagen wir mal von 0,1% auf alle Männer schließt und somit praktisch 40 Millionen Bürger angreift. Man vergißt dabei, daß der Verschleiherungs- und Verharmlosungsversuch den er da startet so etwas wie die Massenvergewaltigung unserer Frauen erst möglich gemacht hat. Also ich mag die herumpöbelnden Verallgemeinernden ganz Rechten nicht, aber der Schaden, der von ihnen aus geht ist viel geringer als das was hier passiert und wir können von Glück reden, daß es nur ein ein paar Tausend Frauen betraf und es viele einigermaßen gestreßt überlebt haben.

Für mich persönlich stellten sich die Vergewaltiger auf die Stufe von Mördern, denn wenn sie eine Muslemische Deutsche Frau vergewaltigen, deren Familie streng gläubig ist, dann verurteilen sie sie zum Tod durch Ehrenmord. Man kann davon aus gehen, daß sie die Frauen nicht gefragt haben welchen Glauben sie haben und folglich haben sie das in kauf genommen.

Warum wohl akzeptieren wir einen indirekten Förderer von Massenvergewaltigungen eher als einen Rechten Schläger, der mangels überblick und wegen Fehlleitung erst zu dem wurde was er ist und nicht zu letzt, weil die Politik zu oft mit der Vertuschung die Probleme Anwachsen lies? Liegt es daran, daß solcher Verrat in Deutschland einfach von den Rechten abgefärbt hat? Nur warum tut man dann nichts dagegen, wenn das Vergehen um ein Vielfaches größer ist?

Manches mal kommt es mir so vor, als ob es eben so wäre, daß Deutsche geschändet werden dürfen, vielleicht um die Vergangenheit zu Büßen und man es deshalb jenen Verbrechern durch gehen läßt. Das jedoch ist absolut verwerflich und unentschuldbar. Für mich muß man solche Verräter mehr bekämpfen als alle anderen, denn sie sind die Begründer von PEGIDA und wie sie alle heißen, da sie es schaffen, das Volk nur dafür in Gefahr zu bringen um zu Lügen und zu betrügen und uns die Wahrheit vorzuenthalten. Die Gefahr jedoch treibt die Massen dann in die Rechte Ecke und ich möchte Menschen in Not nicht für ihre aus der Not heraus gewählte Verteidigung oder Flucht verurteilen.

Die Flüchtlinge sollen ja genauso wenig verurteilt werden. Zwischen einem Flüchtling, der sich an die Rechten wendet und eine Flüchtling, der sich an uns Wendet unterscheide ich nicht all zu sehr. Deshalb sollte man sich darüber im klaren sein, daß man die Verurteilung der einen nicht ohne die der Anderen als gerecht empfinden kann. Leider jedoch ist die pauschale Verurteilung überhaupt völlig fehl am Platz. Man sollte nur den Verurteilen, der sich wirkliche Verbrechen leistet. Ihn jedoch zu schützen ist völlig fehl am Platze.

Die Schlagzeile Gefährlicher Flüchtling inhaftiert und abgeschoben würde es allen klar machen, daß bei uns jemand auf die Vergehen reagiert und zwar sowohl den Flüchtlingen als auch den Bürgern. Dann gäbe es keinen Grund für eine Bürgerwehr oder für die PEGIDA oder die AfD oder wen immer man da nennen will sich zu angagieren.

Solche Handlungen würde vor allem auch die Flüchtlinge die anständig sind schützen. Jetzt kann man nur hoffen, daß es glimpflich ab geht.

Mir fällt dazu nur der Vater mit seiner Tochter in Bayern ein, der vom einem Wilden Mop vermöbelt wurde, weil man ihn als Kinderschänder hin stellte. Nur wenn eine Masse von Bürgern erst mal sauer ist, wird es unkontrollierbar und eines kommt zum Anderen. Wollen wir da hin?

Also weg mit den Verrätern, die uns in diese Richtung treiben! Ob sie es wollen oder nicht.
Kommentar ansehen
12.01.2016 12:53 Uhr von Silla
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.01.2016 12:54 Uhr von Missoni-n
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Wie würden die Grünen reagieren, wenn jemand behaupten würden, das diese potentionele Kinderschänder wären.
Ich glaube dann wäre schluß mit Lustig.
Kommentar ansehen
12.01.2016 13:07 Uhr von stoske
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Jeder Schwanzträger ist ein potentieller Vergewaltiger, jeder Mundträger ein potentieller Lügner, jeder mit Augen ein potentieller Leugner, jeder mit Armen ein potentieller Mörder, jeder mit Beinen ein potentieller Flüchtling. Die Presse ist potentiell intrigant und das Kollektiv für eine Differenzierung potentiell viel zu blöde.

Kein Thema.
Kommentar ansehen
12.01.2016 13:51 Uhr von psycoman
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Gwoszd einfach mal ins Gefängnis stecken. Natürlich nur, damit er niemanden vergewaltigt.
Kommentar ansehen
12.01.2016 13:57 Uhr von Widder02
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
:DIE GRÜNEN KANN DOCH KEINER MEHR ERNST NEHMEN:
armes deutschland, wenn diese partei in die regierungsverantwotung kommt
Kommentar ansehen
12.01.2016 14:39 Uhr von egneGO
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich halten die Grünen, weiblicher Natur, eine "Armlänge" Abstand.
Kommentar ansehen
12.01.2016 15:22 Uhr von Friedens-Junkie
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das ausgerechnet von ner Partei mit Pädokriminellen Vergangenheitsproblemen.
Kommentar ansehen
12.01.2016 15:23 Uhr von Friedens-Junkie
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Manchmal frage ich mich, was in der Bundestagskantine im Kaffeewasser ist.
Kommentar ansehen
12.01.2016 16:46 Uhr von fromdusktilldawn
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ich bekomme das nicht in die reihe, wie kann man so eine gequirlte scheisse von sich geben
Kommentar ansehen
12.01.2016 17:50 Uhr von dr-snuggles
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
abe rwehe unsereiner sagt was öffentlich über nen politiker, oder unterstellt ihm was was sein karriere beeinflussen kann.
da ist nicht mit

"die Sache ist nach einem Gespräch erledigt."

da wirst dann fertig gemacht, das du niewieder auf die beine kommst... aber eine krähe hackt... usw...
Kommentar ansehen
12.01.2016 18:23 Uhr von IRONnick
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich vermisse die Strafanzeige gegen Claudia Roth....
Kommentar ansehen
12.01.2016 20:48 Uhr von Momortui
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Mitch_Rider

urdeutsch ? Ich erinnere mal: "Er ist nicht mein Präsident ... ich bin aus Amerika .... usw."
Oder wie soll ich Deinen Nick interpretieren ?
Kommentar ansehen
12.01.2016 22:15 Uhr von Phoenix3141
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bin ich jetzt auch ein potentieller Serienkiller, weil ich einen Zeigefinger habe, mit dem ich theoretisch eine Waffe abfeuern könnte? ... Ich glaub´ der Drogenmißbrauch in den 70ern wirkt bei den Grünen bis heute nach. Sogar generationenübergreifend!

Erst Claudia "Fatima" Roth mit ihrem kläglichen Versuch, die Geschehnisse der Silvesternacht auf ein allgemeines "Männerproblem" zu reduzieren und nun schon wieder so ein diskriminierender Verbaldurchfall aus den Grünen Reihen. Die Grünen kann man gar nicht oft genug verklagen. Vielleicht lernen sie es ja mal auf diese Art.

Außerdem: Wer in jedem einen potentiellen Vergewaltiger vermutet, sollte vielleicht einmal weniger von sich auf andere schließen. Könnte helfen ...

[ nachträglich editiert von Phoenix3141 ]
Kommentar ansehen
12.01.2016 22:31 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Grüne (und andere grünrotlackierte Politiker) was sagen müsste sich eigentlich jeder der noch über einen guten IQ verfügt sich verscheißert fühlen, weil die Aussagen sind teilweise so dämlich das man denken könnte die sind im Drogenrausch entstanden.

Bloß keine Ursachenforschung und wenn doch mal nachgeforscht wird dann nur den halben Weg zurück.
Wie mit der Ausländerkriminalität, da hat man festgestellt "jaja Ausländer sind genauso kriminell wie die Einheimischen der gleichen Sozialebene". Super, war ja schon mal in die richtige Richtung, allerdings endet da die Recherche, kein Schwein hakt nach und fragt "wo kommen denn diese Menschen eigentlich her, wie kommen sie rein, was bringen sie für Vorraussetzungen mit und warum duldet man diese hier?".

Und mit der sexuellen Belästigung genau das gleiche, man erzählt Deutsche machen das auch oder wie der Clown hier das jeder Mann ein potenzieller Vergewaltiger ist. Man sucht krampfhaft nach Relativierungen aber auf die Idee das ein reiches Land mit extrem lascher Justiz nun mal auch viele Gewalttäter anlockt und deswegen hart ausgesiebt werden müsste, darauf kommt keiner. Idiotie vom Feinsten.
Kommentar ansehen
13.01.2016 07:14 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und was ist mit den Frauen die Kinder ´missbrauchen´? Schließt man daraus dann dass alle Menschen potentielle Kindermissbraucher(innen) sind? Nein? Warum jetzt auf einmal nicht? Komisch!

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?