12.01.16 10:27 Uhr
 63
 

Venezuela: Gerichtshof stoppt Parlamentsarbeit

Der Oberste Gerichtshof hat alle Initiativen des Parlaments, das von der Opposition dominiert wird, für nichtig erklärt.

Damit folgt der Oberste Gerichtshof einem Einspruch der Sozialisten von Präsident Maduro, wonach drei Sitze in der neuen Nationalversammlung nicht rechtmäßig vergeben wurden.

Die Sozialisten werfen der Opposition vor, die Mandate durch Stimmenkauf erhalten zu haben. Ohne diese Mandate würde die Opposition ihre Zweidrittel-Mehrheit verlieren, mit dieser könnten Verfassungsreformen eingeleitet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 55Karadeniz55
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Parlament, Venezuela, Gerichtshof
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hillary Clintons Lieblingspolitiker: "Eine der Favoritinnen ist Angela Merkel"
Schweden: Zu wenig Freiwillige - Wehrpflicht soll wieder eingeführt werden
Keine Zulassung von Autos mit Verbrennungsmotoren mehr ab 2030? - Grüne mit drastischem Plan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar